Suchen

pH-Messung

Neue Prozesswechselarmatur macht pH-Messung sicherer

Seite: 3/4

Firmen zum Thema

Prozesse, die zur Ansatzbildung am Messequipment neigen, bergen die Gefahr, beim Verfahren der Armatur die O-Ring-Dichtungen auf Dauer zu zerstören sowie die Spülkammer zu verschmutzen. Die Sperrwasserfunktion verhindert dies. Dabei wird über den Spülkammereinlauf die Spülkammer mit Reinigungsmedium beaufschlagt und somit ein Verschleppen und Anlagern von Messmedium direkt beim Verfahren der Armatur verhindert.

Bildergalerie

Materialvielfalt und konstruktiver Aufbau

Die Anforderungen an Wechselarmaturen in den verschiedenen Industrien sind sehr unterschiedlich. Die Applikationsbedingungen beim Kunden entscheiden über die Auswahl des am besten geeigneten mediumsberührenden Werkstoffes der Armaturen. So macht es beispielsweise wenig Sinn, in einem salzsäurehaltigen Medium bei niedrigen pH-Werten eine Edelstahlarmatur auszuwählen. Um möglichst viele Applikationen mit einem standardisierten Armaturentyp bedienen zu können, ist die CPA871 in den folgenden Standard-Werkstoffen erhältlich: 1.4404, PEEK, PVDF, PVDF leitfähig, Hastelloy C22 und Titan. Armaturen aus anderen Werkstoffen können auf Anfrage geliefert werden.

Besonders interessant ist an der Konstruktion, dass die Funktionen chemische Stabilität und mechanische Stabilität getrennt sind.

Die Armatur ist so aufgebaut, dass durchgehend vom Antrieb bis zum Prozess metallisch verbunden wird. Das Gehäuse der Servicekammer als Zwischenposition zwischen Antrieb und Prozessanschluss ist zweiteilig aufgebaut. Außen ein metallisches Stützgehäuse, das innen mit dem jeweils gewählten Werkstoff ausgekleidet ist. Damit kann selbst für Polymerwerkstoffe eine hohe Stabilität bei intensiven Prozessbedingungen erreicht werden. Dieser Innenkörper wiederum ist dann mit einem werkstoffmäßig passenden Prozessanschluss verbunden. Im Falle von Flanschen bedeutet dies, dass der Flansch selbst aus stabilem Metall ist, während die Dichtscheibe als medienberührendes Teil aus dem jeweils passenden Werkstoff hergestellt wird.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 42697929)