Kunststoff

Methode zum Selbsteinfärben von Kunststoff spart Zeit und Material

Seite: 2/2

Anbieter zum Thema

Spezielle Anlagen machen das Dosieren beim Kunststoff-Einfärben richtig wirtschaftlich

Für das wirtschaftlich günstige Mischen und Dosieren von Flüssigfarben oder dem festen Novopearls-Mikrogranulat (Bild 1) bietet Novosystems speziell auf die Chargengröße abgestimmte Anlagen an. Alle Hardware-Systeme stammen von spezialisierten Anbietern, die Novosystems dann je nach Kundenwunsch konfiguriert.

Um den Mischprozess zu unterstützen, können Waagen mit sehr hoher oder hoher Genauigkeit, entweder für Kleinstmengen oder für den Produktionsalltag, angeboten werden. Für das gravimetrisch kontrollierte und zusätzlich auch protokollierte Dosieren von Kleinmengen bis etwa 10 t Farbverbrauch pro Jahr, ist eine automatische Dosieranlage lieferbar, die an die jeweilige Produktion individuell angepasst werden kann (Bild 2). Darüber hinaus hat Novosystems im Bedarfsfall auch Biaxial-Rotationsmischer unterschiedlicher Leistungsvermögen im Programm, um die Farbpigmente mit dem Basiskunststoff homogen zu mischen. Soll vor Ort, in der Produktion dosiert werden müssen, so unterscheiden sich die möglichen Prozesse je nachdem darin, ob Flüssigfarben oder Novopearls-Mikrogranulate verwendet werden.

Ein Starterpaket für kleine Chargen erleichtert den Einstieg

Werden die Flüssigfarben genutzt, hat man die Wahl zwischen der peristaltischen Dosierpumpe WB 4000 und einer gravimetrischen Anlage mit MC-Liquid-Gravimetric. Um die Novopearls-Mikrogranulate effektiv zu fördern, sind entweder bereits bestehende Microbatch-Dosierer umzurüsten oder es kann ein MC-Balance-Mikrogranulatdosierer für diesen Zweck genutzt werden. Um den Einstieg in die Anwendung dieser Produkte zum Selbsteinfärben von Kunststoffgranulat zu erleichtern, kann Novosystems das sogenannte Novotone-Starterpaket von 15 × 1 kg anbieten. So findet sich der Kunde schnell in das Thema „Selbstmischen vor Ort“ hinein. Je nach Erhöhung der Chargenmenge kommen auf diese Weise deutliche Preisvorteile ins Spiel, die oft um 30 % günstiger sind als beim konventionellen Einfärben. Das Starterpaket versteht sich auch als speziell ausgerichtetes Angebot für den Einsatz in der Spritzgießtechnik. So können kleine Volumina sehr schnell und genau nach Logik der Farbfächer für geringe Stückzahlen oder Bemusterungen zur Verfügung stehen.

Für das leichtere Mischen der Farben stellt das Unternehmen den Anwendern eine Farbrezeptur als Excel-Datei kostenfrei zur Verfügung. Aus dieser Datei können die Grundwerte für jeden Kunststofftyp abgeleitet werden, um eine konkrete volumetrische Rezeptur zu entwickeln. Die zugrunde liegende Software kann auch eine RAL-Referenz als Querverweis anbieten (RAL = Farbschema für lackierte Farben). Zur Bestimmung und Kontrolle bietet sich außerdem der bereits angesprochene Novotone-Farbfächer an, auf dem zu jedem Farbwert die Rezeptur nach der Novotone-Logik markiert ist. Für Verarbeiter, die ihre Farbrezepturen nach beliebigen Vorlagen sehr exakt bestimmen möchten, bietet sich ein Spektralfotometer an, wie etwa ein Minolta CM2600 d, oder sie können auch die spezielle Rezeptur-Software Picolor nutzen, zu deren Handhabung auch Schulungen im Hause oder vor Ort beim Kunden angeboten werden.

Selbstfärben auf Wachsbasis schafft Masse und Klasse

Das Novotone-System für das Färben mit Flüssigfarben oder mittels Novopearls-Mikrogranulat ist auf Wachsbasis entwickelt worden. Eine Besonderheit ist, dass Novopearls als Feststoff die Eigenschaften von Flüssigfarben besitzt, jedoch zusätzlich höhere Farbfüllgrade ermöglicht und wirtschaftliche Vorteile gegenüber den konventionellen Farbbatches bietet.

Je nach Einsatzfall kann so die Farbvorgabe auf Basis der marktüblichen Farbfächer für viele Polymerarten abgebildet werden. Egal, ob für Polyolefine oder für technische Kunststoffe wie ABS, PVC, PS oder PUR. Flüssigfarben und Novopearls widerstehen einer Verarbeitungstemperatur des Granulats von maximal 350 °C.

* Rainer Hoop ist Geschäftsleiter der Novosystems Farben & Additive GmbH in 21217 Seevetal

(ID:42213205)