Suchen

Teeherstellung

Exakte Aromadosierung im laufenden Betrieb

Seite: 2/3

Firmen zum Thema

Eine noch viel größere Bedeutung hat aber die volumetrische Dosierung von Aromen denn, wenn man bei der Dosierung des Füllgutes noch von 1,25 bis 3,5 Gramm spreche, so seien es bei Aromen gerade noch wenige 0,04 bis 0,23 Gramm. Aufgrund dieser relativ geringen Mengen, die zu dosieren sind, kam es in der Vergangenheit durch Korngrößenschwankungen bei Aromen immer wieder zu Abweichungen. Wenn zu viel Aroma dosiert wird, dann erweist sich das Aroma nicht mehr als geschmacksergänzende Komponente, sondern als zu dominant – einmal ganz abgesehen von den unnötig produzierten Kosten. Wird zu wenig Aroma dosiert, dann hat der Kunde ebenso nicht das gewünschte aromatische Geschmackserlebnis. Michael Herrschuh fährt fort: „Wir haben diesen Umstand wiederholt in unserer technischen Abteilung diskutiert und uns lange überlegt, welche Möglichkeiten es geben könnte, die Genauigkeit beim volumetrischen Dosieren zu erhöhen.“

In einem ersten Schritt entwickelte man bei Teehaus ein Nachweisverfahren, mit dem man den Verbrauch eines Aromas pro Teebeutel nachweisen konnte: Nach einer definierten Anzahl von hergestellten Teebeuteln wurde das verbrauchte Aroma ausgewogen, durch die Anzahl der hergestellten Teebeutel geteilt und somit die Aromamenge pro Teebeutel ermittelt. Der große Nachteil dabei: Herrschuh und seine Kollegen wussten erst im Nachhinein, ob zuviel oder zuwenig der teueren Aromen zudosiert wurden. Abweichungen von 0,005 bis 0,015 Gramm pro Teebeutel addieren sich bei einer entsprechend großen Anzahl zu erheblichen Summen.

Das neue Dosiersystem

Diese Ungenauigkeiten beim Zudosieren von Aromen waren dann schließlich Anlass genug, sich nach einem geeigneten und sicheren Wägesystem umzusehen. Maschinenbauer Herrschuh erinnert sich: „Wir waren unzufrieden mit den vorhandenen Schwankungen und haben nach einem Wägesystem gesucht, um diese relativ kleinen, geringen Aromenmengen genauer dosieren und auf Schwankungen schnell, im laufenden Betrieb, reagieren zu können.“

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 356404)