Biotechnologie Evonik investiert in tierfreies Kollagen als Lederersatz

Redakteur: Alexander Stark

Die Venture Capital-Einheit von Evonik hat in ein Start-up zur Herstellung biotechnologischer Materialien investiert. Das junge Unternehmen heißt Modern Meadow und hat eine Technologie entwickelt, die Leder von Hefezellen produzieren lässt.

Firmen zum Thema

Modern Meadow entwickelt sowohl lederartige Verbundwerkstoffe, als auch Nicht-Verbundwerkstoffe.
Modern Meadow entwickelt sowohl lederartige Verbundwerkstoffe, als auch Nicht-Verbundwerkstoffe.
(Bild: Evonik)

Essen; Parsippany/USA – Es sieht aus wie Leder, wurde aber von Hefezellen hergestellt: Die Technologie von Modern Meadow produziert über einen Fermentationsprozess mit Hefezellen tierfreies Kollagen, ein Protein, das ein natürlicher Bestandteil von Tierhäuten ist. Evonik unterstützt dieses Vorhaben bereits mit der Entwicklung eines großtechnischen Prozesses zur Herstellung von Kollagen. Nun geht der Konzern mit einer Investition in das Start-up noch einen Schritt weiter.

Das nach dieser biotechnologischen Methode produzierte nicht-tierische Material ähnelt stärker natürlichem Leder als synthetisch hergestellte Ersatzprodukte, war einer Pressemitteilung des Unternehmens zu entnehmen. Das liegt daran, dass das dafür verwendete Kollagen den Hauptstrukturbestandteil von Rindsleder enthält. Mit Zoa, Modern Meadow‘s erster Produktlinie, bietet das Start-up bereits unterschiedliche Formen, Größen, Texturen und Farben dieses lederähnlichen Materials an.

Bildergalerie

Im März 2018 einigten sich Evonik und Modern Meadow auf eine Zusammenarbeit, um die Produktion von Modern Meadow-Kollagen auf einen kommerziellen Maßstab zu bringen und gleichzeitig bestehende Prozesse zu optimieren. Evonik verfügt über mehr als drei Jahrzehnte Erfahrung in der Entwicklung, dem Scale-up und der kommerziellen Produktion von Fermentationsprodukten und hat führende Kompetenzen auf dem Gebiet der Proteinfermentation entwickelt. Die kommerzielle Produktion des Kollagens soll 2020 an einem Evonik-Standort in der Slowakei aufgenommen werden, der auf die Produktion von biofermentierten Spezialprodukten in Pilotanlagen und im kleinen bis mittleren Maßstab spezialisiert ist.

(ID:46146611)