Industrie 4.0 / Internet of Things

Emerson startet Operational-Certainty-Initiative: So lassen sich Ertrag und Effizienz steigern

Seite: 2/3

Firmen zum Thema

Vier Merkmale von Spitzenquartil-Unternehmen

Aber was zeichnet Unternehmen aus, die sich auf diesem Spitzenniveau befinden?

Emerson-Experten haben hier vier wesentliche Erkennungsmerkmale herausgearbeitet:

1. Im Bereich der Sicherheit belief sich die Zahl der sicherheitsrelevanten Vorfälle bei diesen Unternehmen lediglich auf ein Drittel des Branchendurchschnitts.

2. Im Bereich der Anlagen-Zuverlässigkeit wurde festgestellt, dass diese Unternehmen nur halb so viel für Wartung ausgeben wie Durchschnittsunternehmen der Branche, und jährlich zusätzliche 15 verfügbare Produktionstage hinzugewinnen.

3. Im Bereich der Produktion fallen 20 Prozent weniger produktionsbedingte Aufwendungen an als bei durchschnittlichen Unternehmen des verarbeitenden Gewerbes.

4. In den Bereichen Energie und Emissionen wurde festgestellt, dass sich die Energiekosten bei den Spitzenquartil-Unternehmen nur auf ein Drittel des Branchendurchschnitts belaufen und dass diese Unternehmen 30 Prozent weniger CO2-Emissionen verursachen.

Um Betreibern den Weg zu diesem Leistungs-Level zu ebnen, bietet Emerson Operational-Certainty-Workshops an, in denen Mitarbeiter die Ursache für ihre verbesserungswürdigen Leistungen erkennen, Maßnahmen mit dem größten Optimierungspotential priorisieren und einen skalierbaren Arbeitsplan zum Erreichen der beabsichtigten Resultate erarbeiten können. Auf diesem Weg sollen laut Emerson-Vertreter Ertragssteigerungen bis zu 15 Prozent möglich sein.

Dass damit cloudbasierte Lösungen und ein neues digitales Ökosystem einher gehen, ist fast selbsterklärend.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 6 Bildern

Neues digitales Ökosystem PlantwebT

So haben die Automatisierungsspezialisten von Emerson bereits im Oktober vergangenen Jahres ihr digitales Ökosystems Plantweb mit einem skalierbaren Portfolio aus standardbasierter Hardware, Software, intelligenten Geräten und Diensten erweitert.

Plantweb wird so zu einer umfassenden integrierten IoT-Lösung, die über die hochsichere Prozessregelung, Sicherheit und Asset-Management-Systeme hinaus nun auch unternehmensweite Betriebsprozesse mit einem erweiterten Portfolio aus Feldmessinstrumenten im Bereich des Pervasive Sensing, der Softwarereihe Secure First Mile, Gateways, Sicherheitsgeräten und -diensten, den skalierbaren Softwareanwendungen Plantweb InsightT und Plantweb AdvisorT, der Plattform AMS ARESTM sowie Microsoft- und cloudbasierten, vernetzten Remote-Expert-Diensten, den 'Connected Services' unterstützt.

Emersons Strategiemanager Peter Zornio sieht darin eine konsequente Anknüpfung an die Ursprünge der Planbtweb-Architektur: "1997 hat Emerson die Automationslandschaft mit Plantweb, der ersten feldbasierten digitalen Anlagenarchitektur, revolutioniert. Und genau das tun wir nun wieder, indem wir das Potenzial des industriellen Internets der Dinge nutzen, um Kunden die technische Basis für das Programm Operational Certainty zu bieten."

Sowohl Kunden als auch Industrieanalysten berichten laut Zornio vom Paradoxon einer Art Selbstblockade der Betreiber in der heutigen Zeit. "Die Volatilität der Märkte fördert einerseits eine Mentalität, immer wieder auf Bewährtes zurückzugreifen, andererseits verlangen anvisierte Geschäftsziele von den Unternehmen, sich selbst zu erfinden und die Änderungen auch aktiv umzusetzen". Klartext: Die Technik bietet eine ganze Reihe von Möglichkeiten, und doch wissen die Kunden nicht so recht, wie und wo sie mit dem, digitalen Wandel eigentlich beginnen sollen. Dem will der US-Automatisierungsspezialist mit der neuen Operational-Certainty-Initiative und einem großen Strauß an Entwicklungen, Beratungsdienstleistungen und Services entgegenwirken.

Das digitale Ökosystem Plantweb von Emerson umfasst verschiedene neue Produkte, Dienste und von Partnerunternehmen bereitgestellte Lösungen:

(ID:44607603)