Drucksensoren

Drucksensoren bleiben wichtige Informationslieferanten für den Prozess

Seite: 3/3

Anbieter zum Thema

Vor diesem Hintergrund werden Hybridprodukte immer interessanter. Diese Geräte verknüpfen die fremdenergiefreie Anzeige eines Manometers mit einem elektrischen Ausgangssignal. „Mit solchen mechatronischen Lösungen wie unseren multifunktionalen intelliGauge-Produkten spart der Kunde außerdem Kosten, weil zusätzliche Messstellen entfallen und der Montageaufwand sinkt“, ist Kraus überzeugt.

Mobile Kalibrierung

Und noch ein Trend ist für Kraus unübersehbar – der steigende Wunsch nach einer mobilen Kalibrierung. Der große Vorteil für den Kunden liegt darin, dass für ihn jeglicher Organisationsaufwand entfällt. Ein Anruf zur Terminvereinbarung genügt. Den Rest – Kontrolle der Geräte, gegebenenfalls Wartung und Neujustage sowie Ausdruck von DKD-Zertifikaten oder 3.1-Werksprüfscheinen – erledigt der Kalibrierservice vor Ort. Grund genug für Wika, bereits das dritte Kalibriermobil für den deutschlandweiten Einsatz in Dienst zu stellen.

Bildergalerie

ACHEMA:

Jumo: Halle 10.1, Stand F25-J28

Wika: Halle 10.1, Stand C36-E40

Yokogawa: Halle 10.2, K44-N45/D15-E18

Die Autorin ist freie Mitarbeiterin bei PROCESS.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:295328)