Suchen

Simulationssoftware Tank-Reinigung

Welche Düse ist die Richtige? Simulieren geht über probieren!

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Noch vor Kurzem setzte eine namhafte Brauerei auf Reinigungswagen und Hochdruckschrubber. Als die Neuentwicklung eines Gärtanks anstand, verknüpfte Lechler das Tankdesign mit der Suche nach einem neuen Düsensystem. Vorgegeben waren das Volumen, ein Behälterdurchmesser von 20 Meter, ein Betriebsdruck von 5 bar sowie der maximale Volumenstrom. Die Reinigungszeit sollte zehn bis 15 Minuten nicht überschreiten.

Zwei Alternativen, ein Favorit

Mithilfe von Tank Clean erstellten die Experten mit dem Kunden den Entwurf zum Reinigungsablauf inklusive einer optimierten Düsenanordnung. Der Simulator stellt den Rotationsreiniger Xact Clean HP mit Flachstrahldüsen dem neuen Zielstrahlreiniger Intense Clean Hygienic von Lechler gegenüber. 44 Xact Clean HP Rotationsreiniger, gruppiert in einem inneren, mittleren und äußeren Ring, ergaben eine Reinigungszeit von zehn Minuten und einen Wasserverbrauch von etwa 10 432 Liter.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

Alternativ dazu der Zielstrahlreiniger Intense Clean Hygienic mit 22 Düsen in drei Ringen. Ergebnis: Über sechs Reinigungszyklen beanspruchte die Reinigung 15 Minuten und etwa 13 035 Liter Wasser. Sieger nach Punkten: Xact Clean HP!

Altanlagen simulieren? Warum nicht!

Auch bei Bestandsanlagen ist eine Simulation sinnvoll, erkennt man so doch schnell Schwachstellen. „Mithilfe von Tank Clean konnten wir einen Kunden überzeugen, dass ein neues, effizienteres Düsensystem seine Tanks lückenlos mit Wasser beaufschlagen und er so ein signifikant besse- res Reinigungsergebnis erzielen wird“, betont Rohacz. Die Software kann nahezu alle Behälter- und Anlagenreinigungsdüsen des Lechler-Programms simulieren.

* * Der Autor ist Leiter des Lechler-CAE-Teams, Metzingen.

(ID:44762729)