Sicher verpackt

So arbeiten Verpackungshersteller und Pharmazeut Hand in Hand

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Einfache Handhabung ist Pflicht

Auf der Ströbel-Beutelmaschine wird diese anschließend individuell konfektioniert und in drei Varianten geliefert:

  • Variante 1 ist ein Druckverschlussbeutel mit eingearbeitetem Zipper und beidseitiger Einreißkerbe. Zum automatischen Befüllen und Versiegeln bei R-Biopharm vor Ort wird der Beutel mit noch offenem Boden geliefert.Dieser Beutel wird gemäß einer mit dem Kunden abgestimmten Beutel- und Folienspezifikation gearbeitet: Der Prozess des Verpackens und Bündels ist individuell vorgegeben, sodass der Beutel einfach und sicher maschinell verarbeitet werden kann.
  • Variante 2 besteht aus einem Dreirandsiegelbeutel mit Einreißkerbe und
  • Variante 3 aus einem Seitenfaltenbeutel.

Alle Beutelvarianten bestehen aus Aluminiumverbundfolie. Diese schützt die sensiblen Mikrotiterplatten und Teststreifen vor Feuchtigkeit, UV-Licht, Kontamination und mechanischen Einflüssen. Auch in der Praxis überzeugt die Lösung. „Die Handhabung der von Ströbel gelieferten Verpackungen ist im Vergleich zu anderen sehr einfach: Die Beutel werden in das automatische Stapelmagazin der Verpackungsmaschine eingelegt.

Dank passgenauer Anfertigung auf die Beschaffenheit unserer Produkte sowie die optimale Abstimmung zur Verpackungsmaschine, wird uns eine schnelle und sehr zuverlässige Handhabung mit nahezu keinen Störungen gewährleistet“, so Dr. Christian Dorner, Gruppenleiter Produktion Lebensmittel- & Futtermittelanalytik der R-Biopharm.

Die Produktion von Aluminiumverbundbeuteln am Standort Langenzenn ermöglicht es Ströbel, flexibel auf die Bedürfnisse von Pharmafirmen einzugehen und das innerhalb kürzester Lieferzeiten. ●

* C. Kaminsky ist freie PR-Beraterin.

(ID:42751216)