Suchen

Magnetgekuppelte Kreiselpumpen

Neue Generation magnetgekuppelter Kreiselpumpen – durchdacht bis ins kleinste Detail

Seite: 3/3

Firmen zum Thema

Von der Galvanik bis zum Blockheizkraftwerk

Zum Einsatz kommen die Pumpen überall dort, wo hochaggressive, ätzende und korrosive Medien, insbesondere Säuren und Laugen, gefördert werden müssen: in den Entfettungsbädern der Galvanotechnik sowie im Solar- und Leiterplattenbau, bei der Abfüllung und Formulierung von Chemikalien sowie bei Reinigungsprozessen in der Lebensmittelindustrie.

Ein weiteres wichtiges Anwendungsfeld sind Prozesse in denen die hermetische Dichtheit ausschlaggebend ist. Dies ist in geschlossenen Systemen der Fall, wo mit Über- oder Unterdruck gearbeitet wird. Ein Beispiel sind Energierückgewinnungsanlagen, die angesichts der aktuellen Energiediskussionen zunehmend an Bedeutung gewinnen. Auch Medien, die zur Kristallisation neigen, sind das Metier der leckfreien Magnetkupplungspumpen. Bei Pumpen mit Gleitringdichtungen, die per se eine geringe – für die Schmierung wichtige – Leckage aufweisen, sind hier Schäden vorprogrammiert.

Bildergalerie

Last but not least eröffnet ihre Wartungsfreiheit den magnetgekuppelten Pumpen wichtige Einsatzgebiete, so beispielsweise in Blockheizkraftwerken, wo – direkt vom Verbrennungsmotor angetrieben – die verschleißfreien Pumpen als Dauerläufer gefragt sind.

Sie möchten sich selbst von den technischen Neuerungen der neuen Magnetkupplungspumpe überzeugen? Auf der Hannover Messe 2017 (24.–28. April) bietet sich die Gelegenheit dafür: Halle 6, Stand B40.

(ID:44473829)

Über den Autor

Dr. Jörg Kempf

Dr. Jörg Kempf

Chefredakteur, PROCESS - Chemie | Pharma | Verfahrenstechnik