Magnetgekuppelte Kreiselpumpen

Neue Generation magnetgekuppelter Kreiselpumpen – durchdacht bis ins kleinste Detail

Seite: 2/3

Firmen zum Thema

Maximale Flexibilität und Effizienz

Für flexible Anschlussmöglichkeiten stehen Gewindeadapter und Losflansche zur Verfügung, während IEC-Normmotoren eine weltweit schnelle Verfügbarkeit gewährleisten. Auch für den Frequenz­umrichterbetrieb sind die Pumpen gerüstet: So sind die Drehstrommotoren standardmäßig mit Kaltleiter ausgestattet.

Bildergalerie

Um den Wirkungsgrad zu verbessern und den Energieverbrauch zu senken, haben sich die Entwickler Großpumpen im Abwasserbereich als Vorbild genommen und die hier eingesetzten strömungstechnisch optimierten Spiralgehäuse jetzt auch erfolgreich auf die Magnetkupplungspumpen angewandt. Eine optimierte saugseitige Flüssigkeitsführung wirkt der Kavitation entgegen.

In Verbindung mit Frequenzumrichtern, die wahlweise auf dem Motor oder an der Wand montiert werden können, lässt sich die Effizienz nochmals steigern.

Einfacher Aufbau im Baukastenprinzip

Das Baukastenprinzip der Magson (siehe Bildergalerie oben, Bild 3) verschlankt nicht nur die Produktion, sondern vereinfacht und beschleunigt auch die Ersatzteilversorgung: Im Bedarfsfall lassen sich viele Teile leicht austauschen, die Ausfallzeiten sinken. Weiterer Vorteil: „Bisher war die Variantenzahl sehr hoch“, weiß Vogt, „für jede Motorleistung benötigte man z.B. einen anderen Antriebsmagneten. Nun gibt es nur noch einen Antriebsmagnet für alle Baugrößen mit gleichem Motor.“ Des Weiteren umfasst der Baukasten die gleiche Achse und das gleiche Lager für alle Pumpen der Baugruppe 4 bis 6 und den gleichen Spalttopf bei gleicher Baugruppe. „Dies reduziert die Lagerhaltungskosten beim Kunden erheblich“, so Vogt.

Normalansaugend und selbstansaugend

Die normalsaugende Magson MA ist in fünf Baugruppen (BG) erhältlich:

  • MA BG2: Volumenstrom bis 80 l/min, Förderhöhe bis 8 mWS
  • MA BG3: Volumenstrom bis 100 l/min, Förderhöhe bis 15 mWS
  • MA BG4: Volumenstrom bis 220 l/min, Förderhöhe bis 14 mWS
  • MA BG5: Volumenstrom bis 320 l/min, Förderhöhe bis 18 mWS
  • MA BG6: Volumenstrom bis 510 l/min, Förderhöhe bis 30 mWS

Ergänzt wird die neue Produktlinie durch die selbstansaugende Variante MAS zum Fördern besonders kritischer Medien, beispielsweise aus doppelwandigen Tanks von oben. Die MAS ist zudem für eine begrenzte Zeit trockenlaufgeeignet und kann daher auch zum restlosen Entleeren von Tanks verwendet werden.

Besonderer Clou: Die Magson MA und MAS sind bis auf das Gehäuse identisch aufgebaut. Daher lässt sich jede MA (ab Baugruppe 4) mithilfe des Pumpengehäuses mit integriertem Ansaugbehälter in eine selbstansaugende Kreiselpumpe verwandeln (siehe Bildergalerie, Bild 4).

Wo kommen die neuen magnetgekuppelten Kreiselpumpen Magson zum Einsatz? Das erfahren Sie auf der nächsten Seite.

(ID:44473829)