Suchen

Kennzeichnungstechnik

Flaschen und Kanister flexibel und sicher etikettieren und bedrucken

| Autor/ Redakteur: Antoinette Aufdermauer* / Manja Wühr

Die norddeutsche Unternehmensgruppe Hoyer ist eine der größten Herstellerinnen von Adblue – einer wässrigen Harnstofflösung zur Reduktion von Stickoxiden in Dieselabgasen. Gekennzeichnet werden die Produkte von Bluhm-Anlagen.

Firmen zum Thema

Die Etiketten werden im Wipe-­On-Verfahren faltenfrei auf die Kanister aufgebracht.
Die Etiketten werden im Wipe-­On-Verfahren faltenfrei auf die Kanister aufgebracht.
(Bilder: Bluhm Systeme)

Adblue ist eine synthetisch hergestellte, 32,5-prozentige Harnstofflösung. Im eigenen Finke Mineralölwerk im norddeutschen Visselhövede vertreibt Hoyer pro Jahr etwa 150 Millionen Liter dieser Lösung und füllt sie in hochmodernen Anlagen in unterschiedliche Gebinde ab. Die Flaschen und Kanister mit einem Fassungsvermögen von einem bis hin zu 20 Litern werden je nach Auftrag auch mit Private Labels versehen. „Täglich müssen über 2400 Adblue-Produkte etikettiert und gekennzeichnet werden“, berichtet Christian Twiefel, Geschäftsbereichsleiter Adblue bei Hoyer. „Das machen wir mit verschiedenen Anlagen von Bluhm Systeme.“ So setzt Hoyer beispielsweise mehrere Geset 100-Etikettieranlagen zur beidseitigen Etikettierung im Durchlauf ein.

Guided Tours zur ACHEMA 2018 Erleben Sie die Top Innovationen und Trends auf der diesjährigen ACHEMA in Frankfurt. PROCESS bietet Ihnen einen strukturierten, unkomplizierten und kompakten Überblick der Messeneuheiten. Unsere geschulten Tour Guides führen Sie zu ausgewählten Ausstellern und Exponaten. An den jeweiligen Stationen erhalten Sie durch die Aussteller anschauliche Präsentationen zu Produkten, Services oder Lösungen. Jetzt anmelden und Ticket sichern. Es lohnt sich!

Besonderheit ist, dass die Adblue-Behälter unbefüllt etikettiert werden müssen. Andernfalls würde das Etikett unter Umständen schlecht oder gar nicht haften, da bei der Befüllung Teile des Produktes seitlich am Behälter herunterlaufen könnten. Unbefüllte Gebinde sind jedoch sehr leicht und standinstabil. Daher verfügt die Geset 100 über ein Kopfband, das ein Umkippen der Produkte verhindert und sie während der Etikettierung zuverlässig fixiert und transportiert. Um unterschiedliche Verpackungsformen wie runde Flaschen, aber auch konische Kanister etikettieren zu können, lassen sich die Spendeeinheiten der Etikettieranlage zudem dank der sogenannten „Kardanik“ in verschiedenen Winkeln fixieren. Und trotz verschiedenster Winkel kann die Anlage große Etikettenformate bis hin zu 200 x 200 Millimeter zuverlässig verarbeiten. Die robusten Geset 100-Etikettieranlagen lassen sich flexibel montieren und einfach bedienen. Mit wenigen Handgriffen können Bediener die Maschinen auf ein neues Produkt einrichten.

Bildergalerie

Herzstück der Anlagen ist der platzsparende Etikettenspender Alpha Compact. Mithilfe von verschiedenen Applikatoren, die je nach Anwendung ausgewählt werden, bringen Alpha Compact-­Anlagen vorgedruckte Etiketten schnell und positionsgenau auf Produkte und Verpackungen auf. Bei Hoyer werden Wipe-On-Spendezungen verwendet, die die Etiketten seitlich auf die vorbeieilenden Produkte aufwischen. Andere Applikatoren könnten Etiketten z.B. auch aus unterschiedlichen Richtungen berührungslos auf verschiedenste Oberflächen aufblasen. Und auch der Alpha Compact ist einfach in der Bedienung: Um Rüstzeiten zu verkürzen, können im Vorfeld unterschiedliche Etikettierparameter abgespeichert werden. So dauert die komplette Anlagenumstellung bei Hoyer maximal zehn Minuten. Etikettiergeschwindigkeiten und Einzeletikettenvorschub lassen sich zudem im laufenden Betrieb anpassen.

Nach der Etikettierung wird bei Hoyer jedes einzelne Produkt mit einer Chargennummer und dem Haltbarkeitsdatum gekennzeichnet. „In der Vergangenheit haben wir die Produkte mit diesen Angaben etikettiert“, erklärt Christian Twiefel. „Das erwies sich allerdings als nicht allzu praktikabel, da die Etiketten auf der teilweise schwierigen Oberfläche schlecht hielten!“

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45267170)