Abwasserpumpen

Fertigteilpumpstation sorgt für sichere, kostengünstige Abwasserentsorgung

Seite: 2/3

Firmen zum Thema

Die Fertigteilpumpstation verfügt über eine Vorkammer mit Pumpensumpf. Hierin wird das anfallende Abwasser vom Trennbauwerk bzw. Regenüberlaufbecken eingespeist. Die beiden in der Hauptkammer trocken aufgestellten Abwasserpumpen SEV 80.80 fördern das Medium in die bereits angesprochene, neu verlegte Druckrohrleitung. Über eine weitere Pumpstation gelangt das Abwasser schließlich in die Kläranlage Nördlingen.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

Zwischen dem Ausgangspunkt Hohenaltheim und dem angesprochenen Pumpwerk liegt noch ein abgelegenes Gehöft, der so genannte Schellenhof. Über eine Hauspumpstation, die mit einer Schneidwerkpumpe SEG 40.40 ausgestattet ist, wird das hier anfallende Abwasser in die Druckrohrleitung eingespeist. Da sich auch weitere Gemeinden (Ederheim, Hürnheim und Schmähingen) entschlossen hatten, den gleichen Weg zu wählen, wird auch das hier anfallende Abwasser zur bereits angesprochenen Pumpstation Schmähingen geleitet. Mit der Errichtung der Gesamtanlage Hohenaltheim wurde das Unternehmen Grundfos in Form einer schlüsselfertigen Lösung beauftragt.

Fertigteilpumpstationen: platzsparend und variabel

Die Errichtung einer Pumpstation in Ortbeton benötigt Zeit und beeinträchtigt während der Bauphase Anwohner und den fließenden Verkehr. Eine Alternative bieten schlüsselfertige Pumpstationen. Sie sind werksseitig vormontiert und können ohne Verzögerung vom Lkw abgenommen und abgesetzt werden. Lediglich die Anschlüsse müssen noch hergestellt werden.

Da der monolithische Baukörper eine Gesamtheit bildet, kann er auch in einem Arbeitsgang aufgestellt werden. Im Gegensatz zu der sonst üblichen Verfahrensweise, in der Bodenplatte, Seitenteile und Decke einzeln zur Baustelle transportiert und vor Ort montiert werden müssen, reduziert diese Vorgehensweise Bauzeit, Lärmbelästigungen und Verkehrsbeeinträchtigungen deutlich. Bauschutt fällt hingegen gar nicht an.

Grundfos-Pumpstationen sind bau- und anlagentechnisch ausgereift und ermöglichen ein hohes Maß an Betriebssicherheit. Die benötigte Technik kann individuell abgestimmt werden. Auch eine Anpassung an vorhandene Anlagen oder Systeme ist problemlos möglich. Dank der kompakten Bauweise und der platzsparenden Anordnung wird nur so viel Platz wie unbedingt nötig eingenommen. Da Pumpstation, Gebäude für Steuerungstechnik, Pumpen und Montageleistung aus einer Hand kommen, reduziert sich die zeitliche Belastung für Bauleitung und Bedienpersonal. Es gibt nur einen Ansprechpartner mit dem alle Abstimmungen vorgenommen werden.

Auch mit dem Pumpwerk in Ederheim wurde Grundfos beauftragt, es befindet sich zurzeit im Bau.

Mehr zu den Grundfos-Abwasserpumpen SEV und SEG erfahren Sie auf der nächsten Seite.

(ID:42993238)