Suchen

EHEDG: Hygienic Design

Erste EHEDG-zertifizierte Sicherheits- und Überström-/Regelventile

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Komplett nach Hygienic Design Gestaltungsprinzipien entwickelt

Die komplett nach Hygienic Design Gestaltungsprinzipien entwickelten Sicherheits- und Überström-/Regelventile von Goetze unterscheiden sich auch durch ihre außerordentlich kompakte Bauform, von anderen am Markt verfügbaren Produkten. Sie sind bei gleicher Nennweite und Leistung nur etwa halb so groß und damit flexibler in Anlagen zu integrieren. Ihr Gehäuse sowie die Innenteile, die Druckfeder usw. bestehen aus geeigneten Edelstahl-Werkstoffen. Schwer zu reinigende Bauteile in der Führung und dem Federraum sowie die Spindel/Kegel-Verbindung werden durch einen Edelstahl-Faltenbalg vor Verschmutzung geschützt.

Alle Sicherheitsarmaturen dieser Baureihe haben eine glatte, fehlerfreie und eine für die Reinigung optimal gestaltete Oberflächengüte. Die Oberflächenrauigkeiten liegen bei Ra <0,8 µm. Optional liefert Goetze die Armaturen mechanisch poliert und/oder elektropoliert. Darüber hinaus sind die Ventilgehäuse so gestaltet, dass Pfützenbildung nach Ansprechen der Sicherheitsventile bzw. im Ventil der Überström-/Regelventile vermieden wird. Durch Anlüftung sind die Ventile CIP (Cleaning in Place) und SIP (Sterilisation in Place) -fähig.

Qualität im Detail

Eine Besonderheit bei den Überström-/Regelventilen ist, als Option zur festeingestellten und plombierten Version, die Einstellbarkeit mittels Handrad, ohne dass Medium in die Umgebung austritt. Auch hier zeigen sich Qualität und Hygienic Design im Detail: Das Handrad ist vor nicht sachgemäßem Verdrehen geschützt und deutlich besser reinigbar als herkömmliche Verstell-Lösungen.

Zu den wesentlichen Qualitätsmerkmalen solcher Sicherheitsarmaturen gehören ein minimierter Totraum und Spaltfreiheit im Eintrittsbereich des Ventils. Hier zeichnen sich die Goetze Hygienic 400 Sicherheitsarmaturen durch h/d0 <1,5 aus. (h = Abmessung zwischen Ventilanschluss und Ventilsitz in mm; d0 = engster Strömungsdurchmesser am Ventilsitz in mm). Ebenso relevant sind möglichst spaltfreie Befestigungen aller Elastomerteile sowie freiliegend umspülte O-Ring-Dichtungen. Goetze verwendet hier Elastomer-Formdichtungen, die den Anforderungen von FDA, USP, 3-A, ADI-Free entsprechen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 42514798)