Analyse-Lösungen vom Labor zum Prozess

E+H-Strategie 2020+: Darum setzt der Automatisierungsspezialist auf Analyse-Lösungen

Seite: 3/3

Firmen zum Thema

Das analytische Labor ist mit modernen Analysegeräte ausgestattet, um alle am Standort auftretenden analytischen Fragen - unter anderem für Rohstoff-, Prozess- und Qualitätskontrolle, Umweltanalytik, Materialidentifizierungen, Spezialanalytik für Forschungsanwendungen - beantworten zu können. Dazu gehören Lösungen zur Plasma-, Atom-, Fluorenszenzspektrometrie, der Elementaranalytik für Stickstoff, Schwefel, Kohlenstoff, Halogene ebenso wie IR- und NIR-Spektroskopie für verschiedene Anwendungsfelder, darunter für flüssiges Stickstofftetraoxid – eine absolute Besonderheit unter den Laboren Europas. Ergänzt wird die Ausrüstung durch "klassische" Laborausrüstung (z.B. modernste Titrationstechnik, unter anderem für Sonderanwendungen im Bereich Düngemittel- und Ammoniakanalytik)

Was Labor-Mitarbeiter wollen

Außerdem verfügt die SKW über eine breite Palette an On-Line-Messtechnik, darunter Massenspektrometer zur Prozessgasanalytik im Ammoniakprozess, On-Line-Messgeräte zur Kühl- und Abwasserüberwachung und moderne automatische Probenentnahmesysteme. Verwendet werden unter anderen das Atomabsorptionsspektrometer, das Plasma Quant MS für die Massenspektrometrie mit induktiv gekoppeltem Plasma, eine Quecksilberanalyse Mercur Plus und weitere Geräte des Thüringer Herstellers.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 9 Bildern

Im täglichen Einsatz hätten besonders die hohe Robustheit und Matrixverträglichkeit bei der zuverlässigen Analyse komplexer Proben sowie die einfach Handhabung bei hoher analytische Leistungsfähigkeit (Auflösungsvermögen, Interferenzabtrennung, Empfindlichkeit, beste Nachweisgrenzen) überzeugt, erklärten die Labormitarbeiter in Piesteriz.

(ID:45084879)