Augmented Automation

Datenbrillen bringen Augmented Reality in die Automatisierung

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Anbindung ans Internet für die sichere Fernwartung

Die Smart Glasses kommunizieren im Feld über WLAN. Die Anbindung ans Augmented Portal kann auf verschiedenen Wegen erfolgen: über das vorhandene WLAN-Hallennetz des Kunden, über einen mobilen Hotspot und Mobilfunk oder ähnliche Techniken.

Die „Smart Server Unit“ erweitert die Möglichkeiten der Augmented Automation um den Zugriff auf Maschinendaten. Die Server bilden die Schnittstelle zwischen dem Augmented Portal und den Field Devices via sicheren VPN-Tunnel. An die im Schaltschrank verbaute Smart Server Unit können standardmäßig bis zu vier Anlagensteuerungen über ein LAN-Netzwerk angeschlossen werden. Die Kommunikation zum Augmented Portal erfolgt wahlweise über den WAN-Port oder über das Mobilfunknetz. Gleichzeitig dient die Einheit als Access Point für die Smart Glasses oder auf Wunsch das Smart Tablet.

IoT erhöht die Anlagenverfügbarkeit

Mit Augmented Automation lassen sich also ganz nach Bedarf die Geschwindigkeit und Qualität im Service erheblich steigern, die Kosten senken und die Verfügbarkeit von Anlagen erhöhen. Für die Implementierung der Lösung sorgen Fachleute aus den Bereichen IT und Automatisierung. Der Service reicht von der Konfiguration der Anwendung im Haus sowie vor Ort (Anlage, Maschine) über das Einrichten der Portalfunktionalität bis zum Funktionstest der Installation.

(ID:44416287)