Pneumatische Antriebe

Warum Automatisierung mit pneumatischen Antrieben wirtschaftlich und innovativ ist

Seite: 4/4

Anbieter zum Thema

Energie-Effizienz-Modul macht Energiesparen einfach

Optimierungspotenziale beim Druckluftverbrauch sind heute noch nicht ausgeschöpft. Durch das Energie-Effizienz-Modul MSE6-E2M, kurz E2M (siehe Bildergalerie Abb. 3) wird Energiesparen einfach. Mithilfe integrierter Durchfluss- und Drucksensoren reduziert und überwacht es selbstständig den Luftverbrauch an Anlagen.

Bildergalerie

Das Modul erkennt, wenn keine Druckluft verbraucht wird und schaltet die Zufuhr automatisch ab. Im abgesperrten Zustand prüft das E2M die Dichtigkeit des Systems. Bei zu starkem Abfall wird die Steuerung informiert. Die automatische Leckage-Erkennung ermöglicht eine gezielte Wartung, und die permanente Überwachung des Verbrauchs steigert die Prozesssicherheit.

Weitere Optimierungsmöglichkeiten bietet das Festo Motion Terminal. Es ist ein Beispiel dafür, wie etablierte Automatisierungstechnologien durch Digitalisierung revolutioniert werden können. Durch eine konsequente Trennung von Hardware und Software-Funktionen im Motion Terminal wird eine neue Dimension der Flexibilität erreicht. Diese neue Art der Funktionsintegration – standardisierte Hardware kombiniert mit individuellen Software-Apps – vereinfacht die komplette Wertschöpfungskette, denn es wird nur noch eine Hardware benötigt. Die individuelle Funktion dieser Hardware wird über die Software-Apps realisiert.

Zum Verkaufsstart stehen zehn Funktionen über Software-Apps zur Verfügung – von der einfachen Änderung der Wegeventilfunktionen bis zu energieeffizienten Bewegungen, z.B. Verfahrzeitvorgabe, wählbare Druckniveaus und ECO-Fahrt.

Fazit: Das Ergebnis zeigt, dass im Beispiel die Anfangskosten eindeutig überwiegen. Der Anteil der Folgekosten ist gering. Für die betrachtete Filteranlage ist eine Automatisierungslösung auf pneumatischer Basis vorteilhaft, da die Gesamtkosten auch über einen langen Zeitraum deutlich geringer sind. Durch neue Produkte sind weitere Optimierungsmöglichkeiten gegeben. Dadurch stellt die Pneumatik eine insgesamt effiziente und zukunftsweisende Antriebslösung dar.

* Der Autor ist Key Account- und Branchenmanager Wasser/Abwasser, Festo AG & Co. KG, Esslingen.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:44834173)