Suchen

Funklösungen in der Prozessindustrie

So geht drahtlos – Tipps für eine erfolgreiche funkbasierte Automatisierung

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Für Ethernet-Übertragung optimiert

Sowohl WLAN als auch Bluetooth sind für die transparente Ethernet-Übertragung optimiert. Daher lassen sich auch moderne automatisierungsspezifische Ethernet-Protokolle wie Profinet und Ethernet/IP sowie deren Safety-Varianten problemlos über beide Funktechnologien weiterleiten.

Damit in der industriellen Praxis allerdings eine dauerhaft stabile und zuverlässige Funklösung für schnelle oder funktional sichere Applikationen umgesetzt werden kann, ist nicht nur die Wahl der richtigen Funktechnologie von Bedeutung. Vielmehr kommt es auf die passende Kombination aus funktechnischem Konzept, Gerätetechnik sowie geeigneter Antennentechnologie und deren Einbauort an.

Bildergalerie

Spezifische Anforderungen an Funkkomponenten

Selbst wenn es sich bei WLAN und Bluetooth um gemäß IEEE 802 standardisierte Funktechnologien handelt, die ebenfalls im Home- und Office-Umfeld verwendet werden, sind für die Nutzung im industriellen Bereich speziell hierfür konzipierte und funktional erweiterte Geräte erforderlich.

So müssen die Komponenten zum einen neben einer robusteren Hardware und einem größeren Temperaturbereich flexible Montagemöglichkeiten sowie eine langfristige Verfügbarkeit bieten. Auf der anderen Seite gibt es funktional deutliche Unterschiede, die über die Eignung für eine automatisierungsspezifische Anwendung entscheiden. Dazu zählen z.B. die Optimierung auf kurze, zyklische Datenpakete bei geringen Latenzzeiten, das schnelle und stabile Roaming, die Unterstützung spezifischer Mechanismen der Automatisierungsprotokolle Profinet und Ethernet/IP sowie die harte Echtzeit-Priorisierung der Kommunikation.

Bei industriellen Bluetooth-Geräten sind außerdem zusätzliche Koexistenz-Funktionen zum störungsfreien Parallelbetrieb mit WLAN wie das Black-Channel-Listing oder der Low-Emission-Mode zwingend notwendig. Die industriellen WLAN- und Bluetooth-Komponenten von Phoenix Contact stellen diese und weitere Merkmale zur Verfügung.

Ergänzendes zum Thema
kd0__Kasten-Dachzeile
Komplettes Produkt- und Dienstleistungsangebot von Phoenix Contact

Um einen dauerhaft zuverlässigen Betrieb sicherzustellen, sollten funktechnisch versierte Automatisierungs-Spezialisten in die Planung und Umsetzung eines Funknetzwerks einbezogen werden. Deshalb bietet Phoenix Contact Anwendern nicht nur Komponenten und Systeme auf Basis der Wireless-Standards WLAN, Bluetooth und Trusted Wireless an, sondern unterstützt sie auch im Bereich industrielle Netzwerktechnik und Funkkommunikation. Das umfassende Dienstleistungs-Spektrum, das sich auf praktische Erfahrungen von mehr als zehn Jahren gründet, reicht dabei von der Beratung über die Anforderungsanalyse und Konzepterstellung bis zur Konfiguration und Inbetriebnahme des drahtlosen Netzwerks.

Fazit

Die beiden Funkstandards WLAN und Bluetooth haben sich in der Automatisierungstechnik etabliert. Der Anwender muss sich hier jedoch nicht nur für die richtige Funktechnologie entscheiden, sondern sein Augenmerk auf das Gesamtkonzept des Wireless-Netzes legen. Dazu gehören Funkmodule, die auf die Anforderungen der industriellen Automatisierung abgestimmt sind, sowie das passende Netzwerkkonzept. Insbesondere für den Aufbau größerer Wireless-Netze sind funktechnisches Know-how und umfangreiches Praxiswissen erforderlich. Deshalb beinhaltet das Portfolio von Phoenix Contact neben zahlreichen industriellen Funkkomponenten auch vielfältige Dienstleistungen im Umfeld der Netzwerk-Konzeption.

* Der Autor ist Mitarbeiter im Bereich Network Technology, Phoenix Contact Electronics GmbH, Bad Pyrmont.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45219275)