Suchen

Verpackungsanlage

Schlauchbeuteln auf platzsparender Fläche

| Redakteur: Kristin Breunig

Dank Integration des Schlauchbeutelprozesses in eine TLM-Pickerlinie, wird das Maschinenlayout des Schubert-Flowmoduls schlank und kompakt gehalten.

Firma zum Thema

Beim Schubert-Flowmodul ist der Schlauchbeutelprozess vollständig in eine TLM-Pickerlinie integriert. Dadurch soll die Flowmodul-Anlage gegenüber einer Schlauchbeutelanlage mit konventioneller Zuführung bis zu 70 Prozent Stellfläche sparen.
Beim Schubert-Flowmodul ist der Schlauchbeutelprozess vollständig in eine TLM-Pickerlinie integriert. Dadurch soll die Flowmodul-Anlage gegenüber einer Schlauchbeutelanlage mit konventioneller Zuführung bis zu 70 Prozent Stellfläche sparen.
(Bild: Gerhard Schubert GmbH)

Gegenüber einer herkömmlichen Schlauchbeutelanlage mit konventioneller Zuführung benötige ein Flowmodul nur ein Drittel der Stellfläche, so Schubert. Die Maschineneffizienz der Anlage liegt bei 99 Prozent. Neben der platzsparenden Bauweise und der hohen Effizienz würde das Schlauchbeutelaggregat über eine effektive Qualitätskontrolle der zu verpackenden Produkte verfügen und ließe sich flexibel an verschiedene Anforderungen anpassen. Kleine Losgrößen, häufige Produktwechsel und eine hohe Produktvielfalt könnten ebenso realisiert werden wie das Verpacken hochsensibler Produkte.

Die Pick-and-Place-Roboter im Flowmodul legen mit ihren individuell konstruierten Werkzeugen das Produkt in das Zuführsystem des Schlauchbeutelaggregats. Die F4-Roboter sollen dafür sorgen, dass kein Produktabrieb auf langen Zuführwegen, kein Ausschuss durch Bruch und keine unnötige Verschmutzung der Verpackungsanlage entstehen.

Bildergalerie

Zusätzlich führt eine vorgelagerte Bildverarbeitung mit 3D-Scanner die optische Qualitätskontrolle der zu verpackenden Produkte durch. Sie prüft Position, Drehlage, Form, Farbe und das Volumen anhand der Kundenspezifikationen. Laut Herstellerangaben seien die Roboter außerdem in der Lage, bruchempfindliche Kräcker oder Kekse zu gruppieren und zu stapeln.

Das Schubert-Flowmodul ist mit allen gängigen Heiß- und Kaltsiegelfolien kompatibel. Dank einer neuen fliegenden Quersiegeleinheit verpackt das Schlauchbeutelaggregat auch hitzeempfindliche Produkte wie Schokolade mit der Heißsiegeltechnik.

Fachpack: Halle 1, Stand 219

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45958739)