Gase sicher analysiert

Energieinhalt von Faulgasen sicher nutzen

Seite: 3/3

Anbieter zum Thema

Über die Vorzüge dieses Aufbausystems hinaus zeichnet sich das Gerät durch Technologien aus, die auf einfache Handhabung und hohe Analysensicherheit zielen. Dazu gehören Sensormodule, in welchen alle Sensorik-Komponenten wie Messkammer, Lichtquelle (bei optischen Verfahren), Filter sowie die sensitiven Elemente (Detektoren) mit ihrer Elektronik und den Kalibrierdaten zusammengefasst sind. Mehr als 50 derartige Bestückungsvarianten (T-Modelle) für typische Applikationen sind verfügbar. Das ist bei Montage sowie Nachrüstungs- oder alterungsbedingtem Austauschvorgängen von großem Nutzen.

Bildergalerie

Die vor Auslieferung vorgenommene Mehrpunkt-Kalibrierung der Sensoren ergibt eine genaue Kalibrierkurve und ermöglicht damit eine einfache und kostengünstige Nachkalibrierung mit Umgebungsluft. Weiterhin bietet das System unterschiedliche Betriebsweisen: den kontinuierlichen Betrieb, den schonenden getakteten Betrieb mit oder ohne Wechsel zwischen Probengas und Spülluft, den Betrieb mit Umschaltung auf bis zu zehn Probengasströme und vor allem die patentierte Sensorik für über lange Zeiträume stabile H2S-Messungen im Konzentrationsbereich von wenigen bis zu 10 000 ppm und höher.

Alternative Energiequelle nutzbar machen

Faulgase aus Klär- und Abfallverwertungsanlagen bilden eine noch keineswegs voll genutzte alternative Energiequelle. Ihr Einbezug in die Energiewende ist im Gange, wobei Wirtschaftlichkeit sowie einfacher und sicherer Betrieb wichtige Kriterien für die Bereitschaft der Betreiber zu entsprechenden Investitionen sind. Eine bedeutende Rolle in der Anlagentechnik spielt die Gasanalyse, die sowohl den Prozessablauf der Vergärung und Entschwefelung als auch die Zusammensetzung des am Prozessende bereitgestellten Faulgases überwacht und optimiert und damit den sicheren Betrieb der nachfolgenden Anlagenteile (Motoren, Brenner) gewährleistet.

* * Peter Kienke ist Geschäftsführer, Tobias Rassenhövel Produktmanager Inca bei Union Instruments, Karlsruhe. Kontakt: Tel. +49-721-6803810

(ID:44229185)