Suchen

Alarmanalyse-Tool Alarme auswerten und optimieren

Redakteur: Gabriele Ilg

Mit Protos 2.0 präsentiert Ako-Tec ein Alarmanalyse-Tool, mit dem sich individuell Herkunft, Häufigkeit und Dauer der Alarme für jede einzelne Anlage darstellen und auswerten lassen.

Firmen zum Thema

Protos 2.0 ist im Kern ein hersteller­unabhängiges, datenbankbasiertes Informationssystem zur Erfassung, Archivierung und Analyse verschiedenster Alarm- und Meldearten.
Protos 2.0 ist im Kern ein hersteller­unabhängiges, datenbankbasiertes Informationssystem zur Erfassung, Archivierung und Analyse verschiedenster Alarm- und Meldearten.
(Bild: Ako-Tec)

Je komplexer verfahrenstechnische Abläufe und damit auch der Automatisierungsgrad der beteiligten Anlagen sind, desto mehr Alarme müssen von den Operatoren in der Leitwarte und in der Produktion verarbeitet werden – dabei sind mehrere Tausend pro Tag keine Seltenheit. Ein Alarm tritt auf, wenn der Prozess nicht in seinen normalen Grenzen läuft oder eine Fehlfunktion eines Assets vorliegt. Ohne eine entsprechende Handlung besteht Gefahr für Mensch, Maschine und Umwelt. Zudem sind Produktionsausfälle und Anlagenstillstände nicht selten die Folge.

Abhilfe schafft hier die Ako-Tec: Mit Protos 2.0 lassen sich individuell Herkunft, Häufigkeit und Dauer der Alarme für jede einzelne Anlage darstellen und auswerten. Neben der Alarmeffizienz wird auch die Produktivität gesteigert, denn mithilfe verschiedener Analysetools können ungünstig parametrierte Alarme in der Prozesskette ausgemacht und optimiert werden.

Online-Analyse

Um nicht nur das Personal zu entlasten, sondern auch die gesamte Prozesseffizienz dauerhaft zu verbessern, wählt die Ako-Tec einen ganzheitlichen Ansatz: Mithilfe einer umfassenden Analyse der vorhandenen Einstellungen vor Ort wird die Ist-Situation des Prozesses untersucht. Dies geschieht durch die transparente Darstellung der Alarm- und Ereignissituation im Protos-2.0-System. Die umfassenden webbasierten Tools erleichtern die Beseitigung von Prozessschwachstellen. Protos 2.0 ist im Kern ein hersteller­unabhängiges, datenbankbasiertes Informationssystem zur Erfassung, Archivierung und Analyse verschiedenster Alarm- und Meldearten.

Dabei entspricht die zugrundeliegende Systematik aktuellen Normen. Die Erfassung der Daten erfolgt über verschiedene Schnittstellen, darunter serielle, TCP/IP-basierte sowie OPC-Schnittstellen. Somit ist es möglich, die Alarmmeldungen aus verschiedenen Systemen in einer Oberfläche gemeinsam auszuwerten.

(ID:46962328)