Suchen

Neue Drahtnetzmatte

Zweischichtdämmstoff für Hochtemperaturanwendungen

| Redakteur: Gabriele Ilg

Firmen zum Thema

Speziell für Hochtemperaturanwendungen entwickelt: Die zweischichtige ProRox WM HT (Bild: Rockwool)
Speziell für Hochtemperaturanwendungen entwickelt: Die zweischichtige ProRox WM HT (Bild: Rockwool)

In vielen industriellen Prozessen wie beispielesweise der chemischen Industrie oder in Kraftwerksanlagen werden Stoffe energieintensiv erhitzt, gelagert, umgewandelt oder zur weiteren Verwendung über Rohrleitungsnetze transportiert. Mit der neuen Drahtnetzmatte „ProRox WM HT“ bietet Rockwool Technical Insulation (RTI) eine zweischichtige Dämmlösung an, die speziell für Hochtemperaturanwendungen entwickelt wurde. Die zweischichtige Drahtnetzmatte besteht aus einer etwa 30 mm dicken, stark verdichteten Schicht an der Unterseite und einer weiteren Schicht an der Deckseite mit einer Rohdichte von rund 110 kg/m3. Die verdichtete Schicht ist dabei der hohen Temperatur des zu dämmenden Objekts zugewandt. Dieser bei Drahtnetzmatten einzigartige Schichtaufbau ermöglicht den Einsatz mit einer oberen Anwendungsgrenztemperatur von bis zu 720 °C für Hochtemperaturdämmungen bei Anwendungen im Anlagenbau.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 21521180)