Mechanische Verfahren Zur Ermittlung von Partikelgrößen und -konzentration

Redakteur: Redaktion PROCESS

Eine neue Serie von Einstecksonden zur Ermittlung von Partikelgröße und Partikelkonzentration namens Aello stellt eine Alternative zu derzeit verfügbaren Messgeräten dar. Auf Basis verschiedener optischer Intensitätsmessungen kann ein großer Messbereich von 60 nm bis 500 µm in der Größe und von 10 ppm bis 30 Volumenprozent in der Konzentration mit den unterschiedlichen Sensoren charakterisiert werden.

Firma zum Thema

( Archiv: Vogel Business Media )

Eine neue Serie von Einstecksonden zur Ermittlung von Partikelgröße und Partikelkonzentration namens Aello stellt eine Alternative zu derzeit verfügbaren Messgeräten dar. Auf Basis verschiedener optischer Intensitätsmessungen kann ein großer Messbereich von 60 nm bis 500 µm in der Größe und von 10 ppm bis 30 Volumenprozent in der Konzentration mit den unterschiedlichen Sensoren charakterisiert werden. Die verwendeten Messmethoden ermöglichen einen einfachen und robusten Sensoraufbau. Ähnlich wie eine Leitfähigkeitselektrode ist die Handhabung und Wartung der Einstecksysteme benutzerfreundlich gestaltet. Ermittelt werden die mittlere Größe und die Konzentration von Partikeln oder Tröpfchen.

Unter Verwendung von Wechselarmaturen kann eine schnelle Prozessintegration erfolgen. Inspektions- und Wartungsarbeiten sind auch bei laufendem Betrieb und Arbeit unter Druck möglich. Es sind sowohl Sensoren für die Messung von Partikeln in der Gasphase als auch in der flüssigen Phase verfügbar. Die Messsysteme werden den Anforderungen für den Einsatz auch in Reinstmedien in der Pharmazie gerecht.

(ID:103609)