Worldwide China Indien

WTT-Expo 2011

Zum vierten Mal WTT-Expo

| Redakteur: Sonja Beyer

Zufrieden mit der bisherigen Entwicklung der WTT-Expo 2011: Britta Wirtz, Geschäftsführerin der KMKG, und Initiator Harald Krüssmann (PP Publico Publications) (Bild: S.Beyer/PROCESS)
Zufrieden mit der bisherigen Entwicklung der WTT-Expo 2011: Britta Wirtz, Geschäftsführerin der KMKG, und Initiator Harald Krüssmann (PP Publico Publications) (Bild: S.Beyer/PROCESS)

Bewährtes und Neues – das wird die diesjährige WTT-Expo, Fachmesse für industrielle Wärme- und Kältetechnik, unter einem Dach vereinen. Vom 27. bis 29. September 2011 öffnet sie in der Messe Karlsruhe ihre Tore, die Planungen sind bereits in vollem Gange.

Karlsruhe, Essen – Zufrieden mit dem bisherigen Entwicklungsstand zeigten sich jüngst sowohl der Veranstalter, die Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH (KMKG), sowie der Initiator der Messe, Harald Krüssmann. „Wir liegen mit über 80 Prozent vergebener Fläche überdurchschnittlich gut in unserem Zeitplan“, erläuterte Britta Wirtz, Geschäftsführerin der KMKG beim Pressegespräch. Dies basiere nicht nur auf einer nachhaltigen Stimmungsaufhellung in der Branche, sondern auch darauf, dass die inzwischen etablierte Messe eine wichtige Plattform für innovative kleine und mittlere Unternehmen geworden ist und auch bleiben wird. „Und dieses Jahr haben wir eine Alleinstellung im deutschsprachigen Raum was das Thema industrielle Wärme- und Kältetechnik angeht“, erklärte Krüssmann.

Beflügelt wird das Thema Wärme- und Kältetechnik von der derzeitigen Energiepoloitik, erläuterte Krüssmann: „Die gerade anstehende Zeitenwende wirkt sich sicherlich auch auf die WTT-Expo sehr positiv aus, denn in allen Arten der regenerativen Energie außer der Windenergie ist immer irgendwo die Kernkomponente Wärmetauscher zu finden.“ Krüssmann erwartet deshalb, dass neben den bisherigen klassischen Kernbranchen wie der Chemie und Verfahrenstechnik, der Pharma- und Lebensmittelbranche sowie der Kraftwerkstechnik nun auch verstärkt Aussteller aus dem Sektor der regenerativen Energie hinzukommen werden. Erstmals geben wird es dieses Jahr im Rahmen der Messe die Fachschau Industriehallenheizsysteme, die sich u.a. mit Energieeinsparpotenzialen bei der Gebäude- und Anlagentechnik von Hallengebäuden befasst. Eine weitere Fachschau rund um Schlauchtechnik wird 2011 bereits zum zweiten Mal stattfinden, mit den drei Schwerpunkten Metallschläuche, hoch druckfeste, hoch säurebeständige Gummischläuche sowie Hydraulik- und Drucklufttechnik-Schläuche.

Ein Novum wird der Swiss Pavillon sein: Dort werden im Rahmen einer Kooperation mit dem Energie-Cluster.ch acht Schweizer Unternehmen innovative Verfahren, Systeme und Komponenten vorstellen, die die Energieeffizienz erhöhen und eine verbesserte Wärme- und Energierückgewinnung ermöglichen.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 27777890 / Management)