Worldwide China Indien

Länderreport Hongkong

Zukunft der Chemieindustrie steht auf wackeligen Beinen

| Autor / Redakteur: Achim Haug, Germany Trade and Invest / Wolfgang Ernhofer

Außenhandel

Die Chemieindustrie Guangdongs produziert überwiegend für den einheimischen Bedarf, muss jedoch große Mengen an Chemikalien einführen. Das Gros davon importiert Guangdong über den Hafen Hongkong. Im Jahr 2011 waren es Branchenprodukte im Wert von 24,4 Mrd. US$, was einem Zuwachs von rund 25% entsprach.

Die Einfuhren schwächten sich im Jahresverlauf jedoch ab. Auch Anfang 2012 hielten sich die Firmen mit Bestellungen zurück und die Importe sanken um 10,5% im 1. Quartal 2012 gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Einige Kommentatoren gehen von einer Erholung aus, falls die Wirtschaft bereits die Talsohle überschritten haben sollte. Darauf deuten verschiedene Indikatoren wie der Einkaufsmanagerindex hin.

Mehr als 80% der Brancheneinfuhren sind traditionell nichtchinesischen Ursprungs. Davon sind wiederum etwa drei Viertel zum Weitertransport in die VR China bestimmt. Der Rest (zumeist Kosmetika, Arzneimittel, Farben und Lacke für die Bauindustrie sowie chemische Grundstoffe für die Pharmaziebranche) bleibt in Hongkong. Die Brancheneinfuhren aus Deutschland stiegen 2011 nur um 2,3%, nachdem 2010 noch ein Plus von 17% erreicht werden konnte.

Kunststoffe machen über die Hälfte des Hongkonger Chemiehandels aus. Deutschland liegt in dieser Sparte nur auf den mittleren Rängen der Importstatistik. Die Entwicklung der anderen Produktgruppen war dabei gemischt.

Bei Arzneimitteln erreichten deutsche Hersteller Platz fünf und konnten 2011 die Einfuhren um 29,2% steigern. Allerdings brachten sie es nur auf einen Lieferanteil von knapp 7%, da der Markt stark zersplittert ist. Bezüge organischer Erzeugnisse gingen dagegen um 21,7% auf 49 Mio. zurück, im 1. Quartal 2012 sah es noch schlechter aus. In der Kategorie "Farben und Lacke" lag Deutschland mit einer Quote von 8,5% an vierter Stelle.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 34152810 / Management)