Suchen

Feldbusinstallation Wie Signale den Feldbus erreichen

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Tobias Hüser

Digitale Signale unterschiedlichster Sensoren über eine einzige Adresse mit dem Feldbus verbinden: Der Fieldconnex Multi-Input Output (MIO) von Pepperl+Fuchs macht das möglich.

Firmen zum Thema

Alle Eingänge des Fieldconnex Multi-Input Output sind eigensicher und bieten eine einfach Handhabung, da sie en bloc oder einzeln konfiguriert werden können.
Alle Eingänge des Fieldconnex Multi-Input Output sind eigensicher und bieten eine einfach Handhabung, da sie en bloc oder einzeln konfiguriert werden können.
(Bild: Pepperl+Fuchs)

Die kompakte Feldbus-Komponente bietet eigensichere Ein-/Ausgänge für binäre Signale mit vier verschiedenen Funktionen. MIO erfasst beispielsweise bis zu zwölf diskrete Eingangssignale von Namur-Sensoren. Alternativ steuert sie bis zu vier Ventile inklusive Endlagerrückmeldung und Teilhublast oder ermöglicht die Überlauf- und Leerstandsüberwachung für Behälter und Rohrleitungen durch Vibrationsgrenzschalter.

Erstmals ist die Komponente in der Lage, Signale von Impuls- und Frequenzgebern zu sammeln. Notwendig ist das z.B. bei der Stillstandsüberwachung von kritischen Motoren. Das System verfügt über eine integrierte Losbrech- und Laufzeitüberwachung für Ventile und gibt Alarm, sobald Grenzwerte überschritten werden.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44764165)