Kapitaleffizienz in der chemischen Industrie Wie Chemieunternehmen ihr Anlagevermögen optimal einsetzen können

Redakteur: Marion Henig

Das Beratungsunternehmen Arthur D. Little hat die Kapitalstrategien von 70 großen Chemieunternehmen unter die Lupe genommen. Denn gerade in Zeiten des ökonomischen Abschwungs ist die optimale Nutzung des Anlagevermögens nicht nur ein Wettbewerbs-, sondern sogar ein Überlebensfaktor. Welche Erfolgsfaktoren die Berater identifizierten, lesen Sie hier.

Anbieter zum Thema

Düsseldorf – In der aktuellen Untersuchung „Capital efficient chemical companies“ hat das Beratungsunternehmen Arthur D. Little die Kapitalstrategien (Capital Intensity, Capital Efficiency und Cash Generation) bei den Top 70 Global Players der Chemieindustrie über einen Zeitraum von zehn Jahren untersucht. Die Studie kommt zu dem überraschenden Ergebnis, dass es dabei gerade die kapitalintensiven Unternehmen mit einem breiten Portfolio (Multichemicals) oder die Hersteller von Basischemikalien sind, die die aktuelle Krise offenbar besser meistern als arbeitsintensive Bereiche wie die Spezialchemie.

Die Brisanz der Untersuchung wird durch die Veröffentlichung der aktuellen Quartalsberichte in der Chemiebranche deutlich. Denn diese spiegeln mit Rückgängen in Umsatz und Ertrag von 20 bis 40 Prozent gegenüber dem Vorjahr sehr eindrücklich die dramatische Situation wider und verweisen zugleich auf den großen bestehenden Handlungsbedarf, um gezielt auf die nun seit drei Quartalen in Folge andauernde Wirtschaftskrise reagieren zu können. Und weil ein Ende des ökonomischen Abschwungs nicht absehbar ist, kann davon ausgegangen werden, dass die sich weiter verringernde Nachfrage das gesamte Geschäftsjahr 2009 negativ beeinflussen wird. Bereits heute steht deshalb für die globale Chemieindustrie mit ihrem Umsatz von knapp 2,5 Trillionen Dollar eines fest: Nach der Krise wird nichts mehr so sein wie vorher. Auf das veränderte Wettbewerbsumfeld und die neuen Rahmenbedingungen müssen sich Unternehmen allerdings schon heute vorbereiten.

(Lesen Sie auf Seite 2: Schlüsselfaktoren zum Erfolg)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:310876)