Suchen

MES-Tagung 2012 Wertschöpfung durch IT-Einsatz

| Redakteur: Dipl.-Medienwirt (FH) Matthias Back

Die Prozessindustrie ist auch in diesem Jahr wieder fester Bestandteil der MES-Tagung auf der Hannover Messe. Am 25. und 26. April präsentieren Produktionsverantwortliche und IT-Leiter ihre Erfahrungen mit dem Einsatz produktionsnaher IT-Systeme. Die Tagung ist in Verbindung mit einer Messeeintrittskarte kostenfrei.

Firmen zum Thema

Auch 2012 findet die MES-Tagung wieder im Rahmen der Hannover Messe statt.
Auch 2012 findet die MES-Tagung wieder im Rahmen der Hannover Messe statt.
(Bild: NAMUR)

Hannover - Bereits zum vierten Mal in Folge veranstaltet die Deutsche Messe die MES-Fachtagung. Im Fokus der zweitägigen Veranstaltung steht die Effizienzsteigerung im Produktionsbetrieb durch den Einsatz von Manufacturing Execution-Systemen (MES) anhand von Berichten aus der Praxis. Die im Rahmen der Leitmessen „Digital Factory“ und „Industrial Automation“ ausgerichtete Tagung richtet sich an Betriebe der diskreten Fertigung sowie an produzierende Unternehmen aus der Prozessindustrie. „MES in der diskreten Fertigung“ steht dabei am 25. April im Vordergrund. Insgesamt fünf Referenten berichten ab 13:30 Uhr im Saal 15/16 des Convention Centers zu folgenden Themen:

  • „Standardisierte MES-Anbindung: Vom SPS-Controller in die IT-Welt“; Stefan Hoppe, Präsident OPC Europe der OPC Foundation
  • „Produktionsnahe IT in der Praxis: Nutzenaspekte einer MES-Einführung“; Harm Hübert, Manager MES von Phoenex Contact
  • „Fertigungsoptimierung durch Integration von MES und Qualitätsmanagement“; Thomas Rees, Geschäftsführer Josef Rees Zerspannungstechnik
  • „Abteilungsübergreifend arbeiten - Produktions- und IT-Abläufe im Griff“; Clemens Carl, Anwendungsbetreuung Deutschland bei Saint-Gobain Glass
  • „Controlling mit Kennzahlen: MES in der Blechfertigung“; Ulrich Babenschneider, Leiter Blechfertigung & Endmontage Heizgeräte bei Stiebel Eltron

Einen Tag später am 26. April steht „MES in der Prozessindustrie“ im Fokus der Tagung. Ebenfalls fünf Referenten berichten ab 13:30 Uhr im Saal 3b des Convention Centers zu folgenden Themen:

  • „Durchgängige Kommunikation zwischen Anlage und MES“; Dr. Olaf Sauer, Systemtechnik und Bildauswertung Fraunhofer Institut
  • „Infrastruktur: Informationsintegration als Schlüssel zur Prozessoptimierung“; Hisham K. Mubarak, Senior Automation Manager BASF
  • „Datenaufbereitung und Visualisierung in der Spezialitäten-Raffinerie“; Martin Ahmann, Betriebsleitung Raffinierie H&R
  • „Wertschöpfungspotentiale nutzen - MES in der Prozessindustrie“; Dr.-Ing. Udo Ernste, Geschäftsführer LeiKon
  • „Vom Unternehmenssystem in die Maschine und zurück“; Cem Degeoglu, Global Process and Application Solutions bei Beiersdorf Shared Services

Partner der Messe ist wie im vergangenen Jahr bereits der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbauer (VDMA), die Interessengemeinschaft Automatisierungstechnik der Prozessindustrie (NAMUR), der Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e. V. (ZVEI) sowie der Verein Deutscher Ingenieure e.V. (VDI). Frank Jablonski, Leiter Online bei process.de wird das Donnerstags-Programm moderieren.

Die Teilnahme an der MES-Tagung ist in Verbindung mit einer gültigen Eintrittskarte kostenfrei, eine Anmeldung ist jedoch erforderlich. Zur Anmeldung gelangen Sie hier. Weitere Informationen zur Hannover Messe 2012 finden Sie auf unserer Landingpage.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 33355550)