Suchen

Thermoöl Weniger Wartungsaufwand durch optimiertes Thermoöl

| Redakteur: Marion Henig

Firmen zum Thema

Das Thermoöl Fragoltherm Q-32-A besitzt eine hohe thermische Stabilität und Oxidationsbeständigkeit. (Bild: Fragol)
Das Thermoöl Fragoltherm Q-32-A besitzt eine hohe thermische Stabilität und Oxidationsbeständigkeit. (Bild: Fragol)

Kostenersparnis durch niedrigen Wartungsaufwand und eine überdurchschnittlich hohe Anlagenverfügbarkeit: Diese Vorteile verspricht ein neues Thermoöl aus dem Hause Fragol. Der Hersteller präsentiert das neue Produkt auf Mineralölbasis auf der WTT-Expo 2010 in Karlsruhe. Fragoltherm Q-32-A hat einen Einsatzbereich von -12 bis +320°C und eignet sich besonders für Heizprozesse im mittleren Temperaturbereich von 200 bis 280°C . Aufgrund einer speziellen Additivierung besitzt das Öl laut Hersteller hohe thermische Stabilität und Oxidationsbeständigkeit. Die eingesetzten Wirkstoffe binden die durch Sauerstoff und thermische Energie gespaltenen, stark reaktiven Moleküle und verhindern gleichzeitig, dass weitere Moleküle angegriffen und gespalten werden. Der beschädigte Ölanteil wird repariert, ein Übergriff auf den stabilen Ölanteil verhindert. Dadurch kommt es zu weniger Ablagerungen in der Anlage. Das Thermoöl wird in dieser Zusammensetzung von keinem anderen Unternehmen angeboten und bewährt sich derzeit in der Chemie- und Kunststoffindustrie unter anderem in Trocknungsanlagen und Prozessbeheizungen sowie in Temperiergeräten für Extruder oder Spritzgussmaschinen.

Artikelfiles und Artikellinks

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 20599290)