Suchen

Messstellenbetriebsgesetz Welche Auswirkungen hat das Messstellenbetriebsgesetz für die Prozessindustrie?

| Redakteur: Anke Geipel-Kern

Das neue Messstellenbetriebsgesetz verpflichtet den Betreiber zum Rollout intelligenter Messsysteme. Das hat Auswirkungen u.a. auf das Energiedatenmanagement. Was tatsächlich auf die Industrie zu kommt, erklärt Marius Regler von Becker Büttner Held Consulting auf dem Energy Excellence Forum.

Firmen zum Thema

Um das neue Messstellenbetreibergesetz zu erfüllen, muss es künftig mehr digitale Zähler geben.
Um das neue Messstellenbetreibergesetz zu erfüllen, muss es künftig mehr digitale Zähler geben.
(Bild: CDELBERT)

Der Vortrag von Marius Regler Senior Projektmanager bei der Becker Büttner Held Consulting AG auf dem Energy Excellence Forum stellt das Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende mit seinen Eckpunkte des Gesetzes über den Messstellenbetrieb und die Datenkommunikation in intelligenten Energienetzen (Messstellenbetriebsgesetz - MsbG) vor. Dabei legt er den Fokus auf die Bedeutung für die Industrie. I

Insbesondere Stromnetze der Industrie, die sich im Status "Netz der allgemeineinen Versorgung" oder "Geschlossenes Verteilernetz" befinden, sind vom MsbG betroffen. Das Gesetz bring große Herausforderungen in der Umsetzung mit sich und stellt Verteilnetzbetreiber vor grundlegende organisatorische und wirtschaftliche Entscheidungen.

Die Bedeutung für die Industrie wird im Kurzvortrag dargestellt und erste Handlungsempfehlungen mit den damit verbundenen Chancen und Risiken werden aufgezeigt.

Programm und Anmeldung unter

www.Energy-Excellence-Forum.de

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44643507)