Suchen

Messe Drinktec 2017 Weinindustrie erstmals mit zwei eigenen Hallen auf Drinktec

| Redakteur: Wolfgang Ernhofer

Im Rahmen der Drinktec, Weltleitmesse für die Getränke- und Liquid-Food-Industrie, findet vom 11. bis 15. September erstmals die Simei, Internationale Ausstellung für Kellerei- und Flaschenabfüllmaschinen, in München statt. Auf einer ausgewiesenen „Simei@Drinktec“-Ausstellungsfläche in den Hallen C2 und C3 präsentieren führende Hersteller auf 20.000 Quadratmetern Fläche alle Arten von Maschinentechnik und Equipment für die Weinherstellung und Weinbearbeitung, Verpackungslösungen inklusive.

Firmen zum Thema

Handschlag auf eine gute Partnerschaft: Reinhard Pfeiffer (links), für die drinktec zuständiger Geschäftsführer der Messe München und Domenico Zonin, Präsident der Unione Italiana Vini (UIV).
Handschlag auf eine gute Partnerschaft: Reinhard Pfeiffer (links), für die drinktec zuständiger Geschäftsführer der Messe München und Domenico Zonin, Präsident der Unione Italiana Vini (UIV).
(Bild: Marco Pitea)

München – Durch die Zusammenarbeit mit der Simei wächst die Hallenfläche der Drinktec auf über 150.000 Quadratmeter. Die Simei komplettiert damit das Angebot der Drinktec um spezifische Lösungen exklusiv für die Weinindustrie. Große Weingüter, die hauptsächlich vom Export leben, werden auf der Simei@Drinktec ebenso fündig wie kleine Winzer, die eher für den regionalen Bedarf produzieren.

Die Drinktec hatte zwar auch bisher schon Technologien für die Weinindustrie im Angebot - „dabei handelt es sich aber eher um Abfüll- und Verpackungstechnik im großen Stil. Technologie, die auf große Volumen ausgerichtet und nicht nur, aber eben auch für die Weinindustrie einsetzbar ist“, erklärt Petra Westphal, die für die Drinktec 2017 verantwortliche Projektgruppenleiterin. „Die Simei ist die perfekte Ergänzung zu unserem bisherigen Angebot. Wir haben damit über 500 Aussteller, deren Angebot sich komplett oder mindestens teilweise an die Weinbranche richtet.“

Bildergalerie

Die Einbindung der Simei trägt auch der Entwicklung Rechnung, dass das mit Abstand größte Besucherwachstum der letzten Jahre aus dem Bereich Wein, Sekt und Spirituosen kam. 2013 stellte dieses Segment bereits 16 Prozent der Drinktec-Besucher, in Zahlen sind das über 10.000 - im Vergleich zu 2009 ein Plus von 83 Prozent. „Und dank der Simei werden wir den Besucheranteil aus der Weinindustrie sicher noch deutlich steigern können“, so Petra Westphal. Zumal Weinproduzenten aus aller Welt auf der Drinktec die einmalige Gelegenheit haben, über den Tellerrand zu schauen und sich über Innovationen aus anderen Branchen wie der Bier- oder der Spirituosenindustrie zu informieren.

Einen weiteren Mehrwert für Weinproduzenten bietet das umfangreiche Rahmenprogramm zum Thema Wein, u.a. mit der Simei Knowledge & Innovation Area sowie der Simei Sensory Bar. Die Aussteller der Simei@Drinktec wiederum können sich auf internationales Publikum aus über 180 Ländern freuen. Ihnen bietet sich die Chance, neue Märkte zu erschließen und wertvolle neue Kontakte zu knüpfen. „Eine klassische Win-Win-Situation für alle Beteiligten“, so Petra Westphal.

Informationen über Handel

Auf der Parallelveranstaltung Pro Fachhandel können Weinproduzenten kompetente Gesprächspartner zu allen Themen rund um den Handel und Fachhandel treffen. Und auf der hoch spezialisierten Fachmesse oils+fats stehen pflanzliche und tierische Öle und Fette im Mittelpunkt. Eines von vielen interessanten Themen sind die Verarbeitungstechnologien von Olivenölen. Pro Fachhandel und oils+fats finden in den Hallen B0 und C1 in unmittelbarer Nachbarschaft der Simei@Drinktec Hallen C2 und C3 statt.

(ID:44713731)