Suchen

Petrochemie Weg vom Ölsand, hin zum Downstream: Alberta ködert Petro-Projekte mit 357 Mio. Dollar

| Redakteur: Dominik Stephan

Alberta, Kanadas Öl-Sand-Eldorado, leidet massiv unter den Preiseinbrüchen für Rohöl, die Teersand mehr und mehr unrentabel machen. Deswegen setzt die kanadische Provinz nun ein millionenschweres Förderprogramm für die Petrochemie in Gang.

Firma zum Thema

Terminal einer kanadischen Raffinerie - wegen der fallenden Ölpreise will das Land im Downstream-Bereich kräftig wachsen.
Terminal einer kanadischen Raffinerie - wegen der fallenden Ölpreise will das Land im Downstream-Bereich kräftig wachsen.
(Bild: Nabil Shash/Shash Photography)

Edmonton/Kanada –500 Million Kanada-Dollar (US$ 357 Mio.) will die Provinzregierung in die Förderung von Petrochemie-Anlagen-Neubauten zur Produktion von Polymeren, Textilen oder anderen Downstream-Produkten stecken, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg in Übereinstimmung mit der örtlichen Administrative. Dabei setzen die Kanadier auf ein ein Kredit-Programm, dass es ermöglichen soll, die Regierungskredite gegen Rohstoffe aus der lokalen Erdöl- oder Gasförderung zu tauschen.

Die Kreditvergabe soll unmittelbar nach Fertigstellung der Bauarbeiten erfolgen. So gewährte Vergünstigungen könnten die Förderunternehmen zum Begleichen von Zahlungsforderungen für Lizenzen oder Abgaben bei der Provinzregierung nutzen.

(ID:43849583)