Reach

Was ist neu in der Reach-Verordnung?

Seite: 5/5

Firmen zum Thema

Neue Fristen für Biozidprodukte

Eine wichtige Frist in diesem Jahr im Zusammenhang mit der Verordnung über Biozidprodukte (BPR) betrifft Biozidprodukte, die nicht in den Geltungsbereich der aufgehobenen Richtlinie 98/8/EG über das Inverkehrbringen von Biozid-Produkten gefallen sind, jedoch von der neuen BPR-Verordnung erfasst werden. Anträge für die Zulassung aktiver Stoffe, welche die oben genannten Kriterien erfüllen und darüber hinaus vor 1. September 2013 auf den Markt gekommen sind, müssen vor dem 1. September 2016 gestellt werden. Sollte vor dem 1. September 2016 kein Antrag gestellt werden, muss das betreffende Produkt mit 1. September 2017 vom Markt genommen werden.

Der Berater empfiehlt: schnell tätig werden

Das aktuelle regulatorische Umfeld kann folgendermaßen zusammengefasst werden: Für bereits implementierte, laufende und kommende Entwicklungen im Bereich der Verordnungen ist man am besten gerüstet, wenn man sich bezüglich der geplanten gesetzlichen Maßnahmen stets informiert und auf dem Laufenden bleibt und so entsprechend für deren Inkrafttreten planen kann.

Eine proaktive Herangehensweise ist entscheidend, um wettbewerbsfähig zu bleiben, ganz zu schweigen von ihrer Bedeutung für Ressourcenplanung und Geschäftskontinuität. Dies war noch nie deutlicher als heute angesichts der dynamischen Entwicklung von REACH und anderen Chemikalienverordnungen.

* Pete Walters ist technischer Berater bei REACHReady

(ID:44018069)