Worldwide China Indien

Studie: Energy Outlook von Exxon Mobil

Warum Erdöl auch in Zukunft wichtig bleibt

| Autor: Matthias Back

Der Energy Outlook von Exxon Mobil prognostiziert eine Zunahme des weltweiten Energiebedarfs bis 2040 um 25 Prozent.
Der Energy Outlook von Exxon Mobil prognostiziert eine Zunahme des weltweiten Energiebedarfs bis 2040 um 25 Prozent. (Bild: © dipego - Fotolia)

Der Energiebedarf der Weltbevölkerung steigt bis 2040 um 25 Prozent. Dies geht aus der jährlichen Langzeitprognose „The Outlook for Energy“ des amerikanischen Mineralölkonzern Exxon Mobil hervor. Das Fazit der Experten: Der Abschied vom Erdöl wird so schnell nicht kommen.

Irving, Texas – Die Zunahme des weltweiten Energiebedarfs wird laut der Exxon-Prognose zu je 40 Prozent von Erdgas sowie nuklearen und erneuerbaren Energiequellen wie beispielsweise Bioenergie, Wasserkraft, Geothermie, Wind und Solar gedeckt.

„Die Analyse von Exxon Mobil sowie unabhängigen Agenturen bestätigt unsere langjährige Auffassung, dass alle praktikablen Enerigequellen benötigt werden, um die steigende Nachfrage zu erfüllen“ so Rex W. Tillerson, Präsident und Geschäftsführer von Exxon Mobil.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43832568 / Prozessmesstechnik)