Geschäftsjahr 2015 Wago steigert Umsatz um 9 % auf 720 Millionen Euro

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Tobias Hüser

Die Wago-Gruppe hat im Geschäftsjahr 2015 einen Umsatz von 720 Millionen Euro erzielt. Damit wurde das Vorjahresergebnis von 661 Millionen Euro um 9 % gesteigert. Der Wachstumstreiber sei vor allem der europäische Markt gewesen. Für das aktuelle Jahr erwartet die Geschäftsleitung des Anbieters elektrischer Verbindungs- und Automatisierungstechnik ein moderates Wachstum.

Firma zum Thema

Das Communication Center von Wago am Mindener Stammsitz
Das Communication Center von Wago am Mindener Stammsitz
(Bild: Wago)

Minden – Wago hat im vergangen Jahr rund 100 Millionen Euro investiert. Knapp 80 % flossen dabei in die deutschen Standorte – vor allem in das neue Kunden- und Schulungszentrum „Communication Center“ und die Stanzerei in Minden sowie in den Ausbau des Logistikzentrums in Sonderhausen. „Darüber hinaus haben wir mit der Beteiligung an der Firma M&M Software einen bisherigen Entwicklungspartner unserer wachsenden Automatisierungssparte übernommen“, so Sven Hohorst, Geschäftsleitung Interconnection.

Für das aktuelle Jahr seien Investitionen in ähnlicher Höhe geplant – unter anderem für die Fertigstellung der Baumaßnahmen in Deutschland sowie für internationale Bauprojekte. „Der Schwerpunkt unserer Investitionen liegt wie im vergangenen Jahr ganz klar in Deutschland. Hier werden auch wieder rund 30 Millionen Euro in neue Maschinen und Anlagen fließen“, betont Hohorst. In Deutschland lag der Umsatzanteil bei 28,8 %. Das übrige Europa erreichte einen Umsatzanteil von 39,7 %, Asien einen Anteil von 17,1 % und in Amerika lag der Prozentsatz bei 13,3 %.

Das Communication Center bildet am Stammsitz den neuen kommunikativen Mittelpunkt für Kunden und Mitarbeiter gleichermaßen. Das Gebäude vereint moderne Arbeitsplätze sowie Schulungs- und Veranstaltungsräume mit einem Mitarbeiter-Restaurant. Der Umzug in das zweite neue Bauprojekt, die Stanzerei im Mindener Ortsteil Päpinghausen, wurde reibungslos abgeschlossen. Die Produktionshalle auf technisch höchstem Niveau wurde ohne Produktionsausfälle in Betrieb genommen. Auf dem WAGO-Gelände mit einer Grundfläche von mehr als 100 000 m2 sind nun neben der Stanzerei außerdem große Teile der Abteilungen Auftragsservices/Logistik und der Information Technology mit 120 modernen Büroarbeitsplätzen ansässig, bei denen zeitgemäß auf Schallschutz und ein durchdachtes Klimakonzept geachtet wurde.

(ID:44004522)