Investition in Burghausen Wacker stellt mehr Siliconöl her

Redakteur: Anke Geipel-Kern

Der Münchner Wacker-Konzern hat am Standort Burghausen seine Produktionskapazitäten für funktionelle Siliconöle erweitert. Dabei wurden auch die verfahrenstechnischen Prozesse auf Vordermann gebracht.

Firmen zum Thema

Der Chemiekonzern Wacker hat seine Produktionskapazität für funktionelle Siliconöle am Standort Burghausen deutlich ausgebaut.
Der Chemiekonzern Wacker hat seine Produktionskapazität für funktionelle Siliconöle am Standort Burghausen deutlich ausgebaut.
(© Achim Zeller / Wacker Chemie AG)

München – Der Chemiekonzern hat seine Produktionskapazität für funktionelle Siliconöle am Standort Burghausen deutlich ausgebaut. Hintergrund für die Investitionsmaßnahme ist eine weltweit wachsende Nachfrage nach Spezialölen und Siliconemulsionen in der Bau-, Lack-, Papier, Kosmetik- und Körperpflegemittelindustrie. Die Investitionssumme für die neue Anlage beträgt rund 26 Mio. €.

Für den Geschäftsbereich Wacker Silicones ist die Ausbaumaßnahme von besonderer Bedeutung. In der Produktionsanlage für sogenannte Performance Silicones werden aus dem Vorprodukt Siloxan und weiteren Rohstoffen funktionelle Siliconöle hergestellt. Für Antischaummittel, Imprägnierungen, Trennmittel oder Additive für die Bau-, Lack-, Papier, Kosmetik- und Körperpflegemittelindustrie sind solche Öle wichtige Ausgangsstoffe.

70 Prozent mehr Kapazität

Durch die Erweiterung erhöht sich die gesamte Produktionskapazität der Anlage um rund 70 Prozent. „Mit der Fertigstellung unseres Produktionsstandortes für Polysilicium in Tennessee sind unsere Investitionen in Großanlagen für die Herstellung von Vorprodukten im Wesentlichen abgeschlossen. Unser Schwerpunkt liegt jetzt auf Anlagen für Zwischenstoffe, fertige Verkaufsprodukte und Spezialitäten“, sagte Vorstandsvorsitzender Dr. Rudolf Staudigl bei der Inbetriebnahme.

Die Performance-Silicones-Anlage sei dafür ein gutes Beispiel, so der Vorstand weiter. „Durch die Erweiterung stehen uns in Burghausen ausreichend Produktionskapazitäten zur Verfügung, um die steigende Nachfrage nach vielseitig einsetzbaren Siliconölen und -emulsionen weltweit begleiten zu können.“

Im Zuge des Kapazitätsausbaus wurden auch Produktionsprozesse weiter verbessert. Siliconöle lassen sich nun noch effizienter und in noch höherer Reinheit herstellen. „Diese Anlage ist für uns ein Schlüsselbetrieb. Hier werden die wichtigsten Zwischenstoffe für unser Produktportfolio hergestellt“, sagte Dr. Christoph Kowitz, Leiter der Geschäftseinheit Performance Silicones.

Die Mehrzahl der Produkte aus der Anlage wird in Burghausen oder an anderen Stand-orten zu hochwertigen Spezialölen und -emulsionen weiterverarbeitet.

„Die Wertschöpfung, die wir damit erzielen ist enorm“, betonte Kowitz. „Mit der Erweiterung unserer Produktionanlage für funktionelle Hochleistungsöle haben wir einen weiteren Grundstein für das nachhaltige Wachstum unseres Geschäfts gelegt.“

(ID:43817745)