Worldwide China Indien

Big-Data-Analysen

Von Big Data zu Smart Data – Dieser Weg wird kein leichter sein

| Autor / Redakteur: Sabine Mühlenkamp / Dr. Jörg Kempf

Nachgefragt bei Prof. Birgit Vogel-Heuser, TU München

Prof. Birgit Vogel-Heuser, TU München: „Die Frage der Cloud-Architekturen und einer generellen Architektur für Smart Data in der Prozessindustrie beschäftigt uns stark.“
Prof. Birgit Vogel-Heuser, TU München: „Die Frage der Cloud-Architekturen und einer generellen Architektur für Smart Data in der Prozessindustrie beschäftigt uns stark.“ (Bild: Uli Benz/TU München)

PROCESS: Frau Prof. Vogel-Heuser, inwiefern erhöht SIDAP die Anlagenverfügbarkeit in der Prozessindustrie?

Vogel-Heuser: SIDAP versucht, sich anbahnende Fehler von Armaturen während des Betriebs frühzeitig zu erkennen. Ziel ist es, diese vor dem Anlagenpersonal zu detektieren, um zusätzliche Zeit für entsprechende Maßnahmen zu gewinnen. Dies kann z.B. die rechtzeitige Bestellung von Ersatzteilen oder die angepasste Planung von Wartungsstillständen sein. Hierdurch kann die Verfügbarkeit des Produktionsprozesses gesteigert werden, da ungeplante Stillstände vermieden werden.

PROCESS: Lässt sich das Modell auch auf andere Komponenten der Prozessindustrie, z.B. Pumpen, ausweiten?

Vogel-Heuser: Ja! Die innerhalb von SIDAP entwickelten Modelle lassen sich prinzipiell auch auf andere Komponenten der Prozessindustrie, z.B. Pumpen, anpassen. Die Modelle zur Ermittlung der Prozessbedingungen sind direkt für prozesstechnische Anlagen einsetzbar.

PROCESS: Wie sehen die weiteren Pläne aus?

Vogel-Heuser: Die in SIDAP entwickelten Datenanalysemethoden werden derzeit mit weiteren Daten aus Anlagen und von Versuchsständen verbessert, um robustere und eindeutigere Ergebnisse zu erzielen. Die Frage der Cloud-Architekturen und einer generellen Architektur für Smart Data in der Prozessindustrie beschäftigt uns stark. Unsere Methodenerfahrung und Werkzeugbox wächst. Eine Kernherausforderung der Forschung ist es allerdings, die Qualität von Daten schneller und effizienter zu beurteilen.

Nicht was – wen bringt Big Data?

Gast-Kolumne

Nicht was – wen bringt Big Data?

26.09.18 - Dr. Hans Morawa, Autor des 2018 erscheinenden Buches „Megatyping. Probleme schneller in den Griff bekommen“ betrachtet in unserer Gast-Kolumne das heiß diskutierte Thema „Big Data“ aus einer (ganz) anderen Perspektive. lesen

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45097730 / Armaturen)