MSR/Prozessautomatisierung/Prozessanalytik Viel Wirbel im Rohr

Redakteur: Redaktion PROCESS

Die neuen Kobold Durchflussmesser der DVZ-Serie sind besonders kompakt und lassen sich so optimal in alle möglichen Applikationen für niederviskose Flüssigkeiten einbetten. Da die Geräte auf dem Vortex-Prinzip basieren, sind sie praktisch wartungsfrei.

Firmen zum Thema

( Archiv: Vogel Business Media )

Die neuen Kobold Durchflussmesser der DVZ-Serie sind besonders kompakt und lassen sich so optimal in alle möglichen Applikationen für niederviskose Flüssigkeiten einbetten. Da die Geräte auf dem Vortex-Prinzip basieren, sind sie praktisch wartungsfrei.

KDer Durchflussmesser Typ DVZ dient zur Messung und Überwachung kleinerer und mittlerer Durchflüsse von niederviskosen, wasserähnlichen Flüssigkeiten in Rohrleitungen. Das Gerät arbeitet nach dem Vortex-Verfahren und benötigt zur Messung keinerlei bewegliche Teile.

Im Durchflussmesser ist eine Karman’sche Wirbelstraße aufgebaut. Hierzu ist ein scharfkantiges Objekt als Störkörper in den Durchflusskanal integriert. Am Generator bilden sich Wirbel (=Vortex), die sich durch das vorbeiströmende Medium vom Störkörper ablösen.

Die Ablösefrequenz der Wirbel ist direkt proportional zur Durchflussgeschwindigkeit und Durchflussmenge. Das Messverfahren eignet sich für praktisch alle Flüssigkeiten mit wasserähnlicher Viskosität – es ist unabhängig von Druck, Temperatur, Dichte und elektrischer Leitfähigkeit des Mediums.

Für jeden Bereich das richtige System

Auf Grund des besonderen Messverfahrens sind die Durchflussmesser einerseits ausgesprochen gut für die Messung von aggressiven, korrosiven oder salzigen Lösungen geeignet, andererseits können sie auch problemlos für hochreine Medien verwendet werden. Die DVZ-Serie deckt mit unterschiedlichen Varianten Messbereiche bis 100 Liter pro Minute ab.

Die Geräte können wahlweise mit festem oder drehbarem Anschluss ausgestattet sein. Je nach Version stehen ein Schaltausgang (1 A/30 VDC), ein Frequenzausgang (open Collector, PNP oder NPN) oder ein Analogausgang (4-20mA) zur Verfügung. Zusätzlich wird eine programmierbare Kompaktelektronik angeboten, die eine Digitalanzeige sowie einen Schaltausgang und einen Analogausgang beinhaltet.

(ID:170423)