Suchen

Automatisierungslösungen

Versorgungssicherheit in der Wasserwirtschaft erhöhen

| Redakteur: Wolfgang Ernhofer

Auf der Umweltmesse Ifat 2018 stellt Siemens das Thema Digitalisierung von Wasser- oder Abwasseranlagen in den Mittelpunkt. Gezeigt werden Lösungen über den gesamten Lebenszyklus von Anlagen – von der Planung über den Betrieb bis zur Instandhaltung.

Firmen zum Thema

Siemens zeigt auf der Ifat Lösungen für den gesamten Lebenszyklus von Wasser- oder Abwasseranlagen – von der Planung über den Betrieb bis zur Instandhaltung.
Siemens zeigt auf der Ifat Lösungen für den gesamten Lebenszyklus von Wasser- oder Abwasseranlagen – von der Planung über den Betrieb bis zur Instandhaltung.
(Bild: Siemens)

Unternehmen und Kommunen steigern Effizienz und Versorgungssicherheit durch Planung, Simulation und Optimierung von Anlagen und Prozesse auf Basis des digitalen Zwillings. Der digitale Zwilling der realen Anlage bietet Anwendern entscheidende Vorteile über den ganzen Anlagenlebenszyklus. Dies zeigt Siemens anhand des zentralen Exponats mit dem Titel „From Integrated Engineering to Integrated Operations“, das die Durchgängigkeit von Prozessen, Betrieb und Informationen über den gesamten Anlagenlebenszyklus veranschaulicht: von der Engineering-Software Comos über Simatic PCS 7 in der neuen Version 9.0 bis hin zur Simulations Software Simit. Letztere ermöglicht eine virtuelle Inbetriebnahme sowie die Schulung des Bedienpersonals. Der Betrieb der Anlage kann so schneller und fehlerfrei aufgenommen werden.

Vorgestellt werden auch Neuerungen in Comos wie vorkonfigurierte technologische, elektrotechnische und automatisierungstechnische Musterlösungen für die Wasserwirtschaft und die Integration technologischer sowie geographischer Informationen in digitalisiertes Kartenmaterial. Hinzu kommt eine umfassende Geräteverwaltung auf Basis einer modernen IT-Infrastruktur mit „Comos as a Service“.

Wissen ist Wettbewerbsvorteil Ob Branchennews, innovative Produkte, Bildergalerien oder auch exklusive Videointerviews. Sichern auch Sie sich diesen Informationsvorsprung und abonnieren Sie unseren redaktionellen Branchen-Newsletter „Wasser/Abwasser“.

Maßgeschneiderte skalierbare Automatisierungslösungen

Für die Wasserbranche bietet Siemens zu Simatic PCS 7 und Win CC vorkonfigurierte Musterlösungen für die Elektrifizierung, Automatisierung und Antriebstechnik. Diese sollen helfen, Engineering-, Betriebs- und Wartungskosten über den gesamten Lebenszyklus der Anlagen deutlich zu senken. Die Templates enthalten Funktionen für Steuerung und Regelung, inklusive ergonomischer Visualisierungen und Bedienung. Die skalierbaren Automatisierungslösungen können an den Bedarf angepasst werden: vom TIA-Portal für kleine und autarke Stationen über das Scada-System Win CC für verteilte und heterogene Wassernetze bis hin zu komplexen Anlagen mit dem Prozessleitsystem Simatic PCS 7.

Neue datenbasierte Möglichkeiten der betrieblichen Optimierung

Auch im Betrieb können durch die Vernetzung von Daten und Informationen Prozesse effizienter gestaltet und Kosten reduziert werden. Siemens bietet hierfür smarte Lösungen: Mit Siwa Leak und Leak-Control lassen sich auch schleichende Leckagen in Wassertransportleitungen und -netzen erkennen. Als Ergänzung zu vorhandenen Leitsystemen liefert die Lösung kontinuierlich Informationen über den Zustand der Wassertransportleitung an das Bedienpersonal und somit im Leckagefall eine präzise Entscheidungsgrundlage für geeignete Gegenmaßnahmen.

Die auch zur Anbindung an Mind-Sphere vorbereitete App Siwa Optim unterstützt das Personal beim Erstellen und Optimieren von Pumpen- und Ventilfahrplänen für Wassernetze, so dass Energieverbrauch und Kosten um bis zu 15 % gesenkt werden können – bei gleichzeitig uneingeschränkter Versorgungssicherheit sowie geräteschonendem Betrieb.

Weitere Konzepte die Siemens auf der Ifat in München präsentieren will, sind:

  • Transparenz mit umfassendem Energiemanagement
  • Industrial Security für kritische Infrastrukturen
  • Industrielle Kommunikation als Grundlage von Digitalisierungslösungen
  • Neue Perspektiven in der Feldgeräteanbindung - Plug-and-Produce
  • Prozessinstrumentierung
  • Services für höhere Effizienz in Inbetriebnahme und Instandhaltung

Ifat: Halle A1, Stand 439

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45238483)