Worldwide China Indien

Prozessleitsystem

Versions-Upgrade eines bewährten Leitsystems – für jeden etwas (mehr)

| Autor / Redakteur: Dipl.-Ing. Svitlana Schmitt / Dr. Jörg Kempf

Das Upgrade des Leitsystems Simatic PCS 7 bringt viele Innovationen, die Projekteuren, Anlagenfahrern und Betreibern gleichermaßen Vorteile bieten – mehr Effizienz, Komfort und Leistung.
Das Upgrade des Leitsystems Simatic PCS 7 bringt viele Innovationen, die Projekteuren, Anlagenfahrern und Betreibern gleichermaßen Vorteile bieten – mehr Effizienz, Komfort und Leistung. (Bild: Siemens)

Anbieter von Prozessleitsystemen versuchen, ihre Systeme nicht nur immer leistungsfähiger, sondern auch anwenderfreundlicher zu gestalten. Bei der steigenden Komplexität heutiger Prozesse und umfangreicheren Aufgabenspektren ist das eine fortwährende Herausforderung. Dabei stellen die diversen Anwendergruppen von Leitsystemen ganz unterschiedliche Anforderungen.

Die Einsatzgebiete und Aufgaben von Prozessleitsystemen haben sich kontinuierlich erweitert. Ausgehend von der Steuerung und Überwachung zentraler Produktionsprozesse sind sie mittlerweile u.a. in der Lage, auch angeschlossene Prozesse zu steuern, Aufgaben des Energiemanagements zu übernehmen oder Wartungsteams zu unterstützen.

Genauso unterschiedlich wie diese Aufgaben sind auch die Erwartungen einzelner Nutzergruppen: Projekteure, Bediener und Betreiber setzen jeweils andere Schwerpunkte im Umgang mit Leitsystemen. Bei der Entwicklung der neuesten Version des Prozessleitsystems Simatic PCS 7 sorgten die Entwickler für effizienteres Engineering, bedienerfreundlicheres Arbeiten und – im Sinne der Betreiber – für eine Steigerung der Performance.

Effizienteres Engineering

Simulation ist ein unerlässliches Hilfsmittel, um Projektzeiten zu verkürzen und dadurch Projektkosten zu senken: Das Simulation Framework Simit, das auch der virtuellen Inbetriebnahme Simatic-basierter Automatisierungslösungen dient, erlaubt ein effizienteres Engineering auf der Anlage. Durch Nachbildungen des Prozessverhaltens lässt sich die korrekte Funktion der Automatisierung sicherstellen, z.B. im Rahmen einer Werksabnahmeprüfung (FAT, Factory Acceptance Test).

Auf wesentlich verkürzte Inbetriebnahmezeiten zielt auch das neue selektive Laden von Programmcodes in die Automatisierungssysteme. Dieses neue Feature erlaubt Projekteuren, ausschließlich die selbst durchgeführten Änderungen hochzuladen. Bislang war nur das Laden kompletter Programme möglich. Mit der Übertragung einzelner Änderungen verkürzt sich einerseits die Ladezeit, und andererseits gestaltet sich die Inbetriebnahme dadurch flexibler und effektiver.

Nicht nur einzelne Aufgaben, auch das Engineering in seiner Gesamtheit wird effektiver: Dafür sorgt u.a. das so genannte Multi-User Operator Station Engineering, das besonders bei umfangreichen Projekten den Abstimmungsaufwand zwischen einzelnen Projektierungsteams minimiert. Bei parallelen Arbeiten an OS-Bedienbildern mussten Projekteure bislang manuelle Änderungsprotokolle führen, damit erstens sämtliche Änderungen berücksichtigt und zweitens Ergebnisse nicht gegenseitig überschrieben wurden. Mit der neuen Version entfällt diese Abstimmungsarbeit, Fehler werden minimiert.

Auch die erweiterte Bausteinbibliothek der Version 8.1 des Prozessleitsystems Simatic PCS7 erleichtert das Engineering. Mehr auf der nächsten Seite.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42851941 / Prozessleittechnik)