Suchen

Fachpack 2010

Verpackungsfachmesse endet mit positivem Ergebnis

| Redakteur: Marion Henig

Mit gut 35.000 Fachbesuchern schloss die FachPack 2010 am Donnerstagnachmittag im Messezentrum Nürnberg. Auch PROCESS war mit einem Team vor Ort und hat sich für Sie nach interessanten Produkten umgesehen.

Firmen zum Thema

Pago lanciert komplette GHS-Kennzeichnungssysteme, bestehend aus Softwarepaket, Datenbanken, Drucksystem und Etiketten. Zur Software Pagowin Next GHS ist eine Beispiel-CD für GHS-konforme Kennzeichnung erhältlich. Sie enthält verschiedene Beispiel-Layouts mit Datenbank-Verknüpfungen und Steuerscripts, um die korrekte Gestaltung der GHS-Etiketten zu erleichtern. Ebenso stehen dem Anwender Beispiel-Datenbanken für GHS-Piktogramme, H-Sätze (Gefahrenhinweis „Hazard“)und P-Sätze (Sicherheitshinweis „Precaution“) in verschiedenen Sprachen zur Verfügung. Die Beschriftung der Etiketten kann wahlweise über einen Farblaser-Drucker, über zwei kombinierte Thermotransfer-Drucker oder über einen automatischen Etikettierer (Pagomat) erfolgen. (M.Henig/PROCESS)
Pago lanciert komplette GHS-Kennzeichnungssysteme, bestehend aus Softwarepaket, Datenbanken, Drucksystem und Etiketten. Zur Software Pagowin Next GHS ist eine Beispiel-CD für GHS-konforme Kennzeichnung erhältlich. Sie enthält verschiedene Beispiel-Layouts mit Datenbank-Verknüpfungen und Steuerscripts, um die korrekte Gestaltung der GHS-Etiketten zu erleichtern. Ebenso stehen dem Anwender Beispiel-Datenbanken für GHS-Piktogramme, H-Sätze (Gefahrenhinweis „Hazard“)und P-Sätze (Sicherheitshinweis „Precaution“) in verschiedenen Sprachen zur Verfügung. Die Beschriftung der Etiketten kann wahlweise über einen Farblaser-Drucker, über zwei kombinierte Thermotransfer-Drucker oder über einen automatischen Etikettierer (Pagomat) erfolgen. (M.Henig/PROCESS)

Nürnberg – Für Rolf Keller, Mitglied der NürnbergMesse-Geschäftsleitung, kam die FachPack genau zur richtigen Zeit: „Unterstützt von der anziehenden Konjunktur verstärkte die FachPack 2010 die positiven Signale für die Verpackungsbranche. Der Investitionsstau löst sich auf.“ Die Zahlen geben ihm Recht, die Messe legte zu Beginn ihres vierten Lebensjahrzehnts an allen wichtigen Stellen leicht zu. Bei den Ausstellern legte die Messe um knapp ein Prozent auf 1.350 zu, in der Fläche um zwei Prozent auf 49.111 m², beim Besuch sind es rund drei Prozent.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 23602000)