Worldwide China Indien

Abwasserreinigung

Verdampfertechnik ermöglicht sichere Behandlung problematischer Abwässer

| Autor / Redakteur: Thomas Blechert / Wolfgang Ernhofer

Die anfallenden Abwassermengen schwanken zwischen 4,5 m³/h und 18 m³/h beim Abwasserstrom 1 und zwischen 12 m³/h und 50 m³/h beim Abwasserstrom 2. Beide Ströme können gleichzeitig und auch unabhängig voneinander anfallen. Dies erfordert ein flexibles Teillastverhalten der Anlage. Außerdem muss die Anlage eine Verfügbarkeit bis zu 8500 h im Jahr erreichen. Zur Lösung der Aufgabe wurde folgendes System gewählt:

Abwasserstrom 1:

  • Dampfstrippung zur Abtrennung der Lösemittel
  • mehrstufige Eindampfung auf eine gerade noch fließfähige Endkonzentration
  • Separierung der Lösemittel vom abgedampften Wasser durch Phasentrennung
  • Vakuumerzeugung und Beheizung mittels thermischer Brüdenverdichtung.

Abwasserstrom 2:

  • Dampfstrippung zur Abtrennung der Lösemittel
  • Separierung der Lösemittel vom abgedampften Wasser durch Phasentrennung
  • Vakuumerzeugung und Beheizung mittels thermischer Brüdenverdichtung.

Zur Optimierung des Dampfverbrauchs werden beide Anlagenteile energetisch gekoppelt, indem der Strippdampf für den Abwasserstrom 2 durch Wasserdampfbrüden aus der Eindampfung des Abwasserstroms 1 ersetzt wird.

Die Lösemittelseparierung und die Vakuumerzeugung sind für beide Anlagenteilen gemeinsam ausgelegt. Für die sichere Abtrennung der Lösemittel aus dem Abwasserstrom 2 werden mindestens 6 % der Zulaufmengen als Dampf zur Strippung benötigt. Daraus ergibt sich ein Dampf- bzw. Brüdenbedarf von bis zu 3000 kg/h. Deshalb wurde zur Aufkonzentrierung von Abwasserstrom 1 die Verdampferanlage als vierstufiger Verdampfer mit einstufigem Hochkonzentrator ausgelegt.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42305693 / Aufbereitung)