Worldwide China Indien

Ressourceneffizienz

VDI befürwortet das Programm für Ressourceneffizienz der Bundesregierung

| Redakteur: Manja Wühr

Die Bundesregierung hat ein Programm für Ressourceneffizienz gestartet. Der VDI unterstützt die Initiative. Vor allem der Ansatz, die Ressourceneffizienz in der Produktion zu steigern, trifft auf Zustimmung. (Bild: Pete Leonard/Corbis)
Bildergalerie: 1 Bild
Die Bundesregierung hat ein Programm für Ressourceneffizienz gestartet. Der VDI unterstützt die Initiative. Vor allem der Ansatz, die Ressourceneffizienz in der Produktion zu steigern, trifft auf Zustimmung. (Bild: Pete Leonard/Corbis)

Der VDI unterstützt das Programm für Ressourceneffizienz (ProgRess) der Bundesregierung. Ziel ist die Schonung nachwachsender und nicht-nachwachsender Rohstoffe. ProgRess gibt einen Überblick über vorhandene Aktivitäten, identifiziert Handlungsbedarf und beschreibt Handlungsansätze und Maßnahmen zur Steigerung der Ressourceneffizienz.

Düsseldorf – Der VDI befürwortet insbesondere den Ansatz die Ressourceneffizienz in der Produktion zu steigern. Die im Programm festgehaltenen Handlungsansätze reichen dabei von mehr Innovationen und Wettbewerbsfähigkeit durch den Ausbau betrieblicher Effizienzberatung über die Entwicklung und Verbreitung von ressourcen- und energieeffizienten Produktions- und Verarbeitungsprozessen bis hin zur Ressourcenschonung in der Normung. Insbesondere die letzten beiden Ansätze unterstützt der VDI aktiv.

Bereits heute übersteigt die Nutzung von natürlichen Ressourcen die Regenerationsfähigkeit der Erde deutlich. Vor diesem Hintergrund ist ein schonender und gleichzeitig effizienter Umgang mit natürlichen Ressourcen eine der Schlüsselkompetenzen zukunftsfähiger Gesellschaften und wichtige Voraussetzung beim globalen Wandel. Neben der Begrenzung der Umweltbelastung bietet der schonende Umgang mit Ressourcen auch ökonomische Vorteile: So werden die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft gestärkt, neue Arbeitsplätze geschaffen und eine nachhaltige Beschäftigung gesichert.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 32372700 / Effizienz)