Suchen

Vakuumpumpe

Vakuumpumpe für gefährliche Gase

| Redakteur: Dr. Jörg Kempf

Firmen zum Thema

Die neue Chemie-Membranpumpe MD 4CRL NT von Vacuubrand weist nicht nur eine sehr niedrige Leckrate auf, die zu 100% geprüft wird, sondern ist gleichzeitig auch für den Einsatz mit korrosiven Gasen ausgelegt. Die gasberührten Teile sind komplett aus Fluorkunststoffen und hochkorrosionsbeständigem Edelstahl (wie V4A) gefertigt. Das hohe Saugvermögen (bei Atmosphärendruck 3,4 m3/h) bis nahe an das Endvakuum von 1,5 mbar erlaubt die Anwendung in vielen Vakuumprozessen. Hinzu kommt der besonders leise und vibrationsarme Lauf der Pumpe durch die patentierte Antriebslagerung. Die PTFE-Sandwichmembran und der Stabilitätskern im medienberührten Zylinderkopfdeckel und der Membran-Spannscheibe verleiht allen Chemie-Membranpumpen des Herstellers eine hohe chemische Resistenz bei langer Membranlebensdauer und gleichzeitig geringem Wartungsaufwand. Jede einzelne MD 4CRL wird leckgeprüft und liefert damit eine hohe Gasdichtheit auch im Dauerbetrieb. Sie erlaubt vielfältige Verwendungsmöglichkeiten für das Umpumpen wertvoller, korrosiver oder toxischer Gase und kann auch als Messgaspumpe eingesetzt werden.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 26129870)