Suchen

powered by

Entladesystem

Vakuumdruck-Waggon-Entladesystem

| Redakteur: Gabriele Ilg

Coperion K-Tron stellt eine seiner neuesten Entwicklungen vor: Das Vakuumdruck-Waggon-Entladesystem, das mit einem Doppelgebläse arbeitet.

Firmen zum Thema

Das Vakuumdruck-Waggon-Entladesystem mit Doppelgebläse transportiert Pellets, Pulver und Granulate pneumatisch aus Eisenbahnwaggons, mit Förderraten über 54 500 kg/h.
Das Vakuumdruck-Waggon-Entladesystem mit Doppelgebläse transportiert Pellets, Pulver und Granulate pneumatisch aus Eisenbahnwaggons, mit Förderraten über 54 500 kg/h.
(Bild: Coperion K-Tron)

Das neue System entlädt Pellets, Pulver und Granulate pneumatisch aus Eisenbahnwaggons, mit Förderraten von über 54 500 kg/h. Die Systeme sind für Leitungsgrößen von bis zu 250 mm ausgelegt.

Aufgrund der separaten Anordnung der Vakuum- und Druckgebläse kann das Material mit solch hohen Förderraten und über längere Förderdistanzen entladen werden.

Ein Vakuumgebläse zieht das Material aus dem Eisenbahnwaggon in einen Filterabscheider der Serie Filtair von Coperion K-Tron, der das Material von der Förderluft trennt. Unterhalb des Abscheiders befindet sich eine Aerolock-Zellenradschleuse, die das Produkt in den mit Druck arbeitenden Teil des Entladesystems dosiert, um es an seinen nächsten Bestimmungsort zu fördern.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43277696)