Brunnenpumpen Unterwassermotor-Pumpe in drei Größen verfügbar

Quelle: Pressemitteilung KSB Lesedauer: 1 min |

Anbieter zum Thema

Mit der neuen Unterwassermotor-Pumpenbaureihe UPA S 250 erweitert die KSB-Gruppe ihr Spektrum an Brunnenpumpen. Die Einsatzgebiete sind u. a. die allgemeine Wasserversorgung, die Landwirtschaft, die Wasserhaltung im Bergbau und das Grundwassermanagement sowie allgemeine Druckerhöhungsaufgaben.

Die neuen Pumpen UPA S 250 zeichnen sich durch einen geringen Stromverbrauch sowie Robustheit und lange Standzeiten aus.
Die neuen Pumpen UPA S 250 zeichnen sich durch einen geringen Stromverbrauch sowie Robustheit und lange Standzeiten aus.
(Bild: © KSB SE & Co. KGaA)

Dank optimierter Hydraulikgeometrie erreichen die Pumpen laut Firmenangabe sehr hohe Wirkungsgrade. Durch eine verschleißfeste Ausführung mit metallischen Spaltringen und Siliziumkarbid-Lagern wird der Energiebedarf auch bei erhöhtem Sandgehalt im Wasser über Jahre hinweg auf einem Minimum gehalten. Die UPA S 250 ist zunächst in drei verschiedenen Hydraulikgrößen verfügbar. Die Fördermengen liegen zwischen 60 und 400 Kubikmetern pro Stunde. Die maximale Förderhöhe beträgt 360 Meter. Alle Gusskomponenten sind aus Edelstahlfeinguss in 1.4408 oder optional 1.4517 gefertigt.

Auf Wunsch sind die neuen Pumpen auch in Kombination mit den hocheffizienten Elektromotoren der Reihe UMA-S lieferbar. Bei den Antrieben handelt es sich um Synchronmotoren mit Permanentmagneten. Diese zeichnen sich gegenüber herkömmlichen Asynchronmotoren durch eine deutlich höhere Leistungsdichte aus.

Bei gleicher Baugröße haben Synchronmaschinen eine höhere Leistung und eine geringere Eigenerwärmung. Aufgrund der wesentlich höheren Wirkungsgrade sind kürzere Amortisationszeiten gegenüber Asynchronmaschinen möglich. Zur Ansteuerung wird ein Frequenzumformer benötigt. Durch die angepassten Förderströme kann eine bedarfsorientierte Fahrweise genutzt werden. Daraus ergibt sich ein zusätzliches Energieeinsparpotenzial. Außerdem kann man, abhängig vom Anlagentyp die Einschalthäufigkeit und damit verbundene Belastung auf die Wicklung der Pumpe reduzieren. Das verursacht weniger Verschleiß und sorgt für eine längere Lebensdauer.

Für den Betrieb ohne Frequenzumrichter passt KSB die Laufraddurchmesser der UPA S 250 genau an den gewünschten Betriebspunkt an. So wird auch bei starren Betriebsweisen sichergestellt, dass die Kennlinien individuell auf den Bedarf abgestimmt sind und keine Energie verschwendet wird. Die Pumpe ist für den Einsatz im Trinkwasser nach ACS (französische Trinkwasserzertifizierung) zertifiziert und erfüllt die Anforderungen des Umweltbundesamtes.

(ID:49418225)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung