Suchen

Arbeitsblatt Unterstützung bei der Energieoptimierung von Abwasseranlagen

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Tobias Hüser

Die Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall (DWA) hat das neue Arbeitsblatt DWA-A 216 veröffentlicht, das Planern und Betreibern bei der energetischen Optimierung von Abwasseranlagen hilft.

Firmen zum Thema

DWA-A 216 hilft bei Energiecheck und -analyse von Abwasseranlagen.
DWA-A 216 hilft bei Energiecheck und -analyse von Abwasseranlagen.
(Bild: DWA)

Hennef - Das Arbeitsblatt „Energiecheck und Energieanalyse – Instrumente zur Energieoptimierung von Abwasseranlagen“ beschreibt erstmals eine einheitliche Methodik zur Einschätzung der Energieeffizienz von Anlagen zur Abwasserbehandlung und -ableitung. Es formuliert zudem Anforderungen an die Ausführung. DWA-A 216 orientiert sich an der Praxis und ist wissenschaftlich fundiert.

Die Abwasserbehandlung zählt zu den größten Energieverbrauchern von Kommunen. Energieanalysen zeigen jedoch, dass die Energieeffizienz verbessert werden kann. Wegen der komplexen Abläufe in der Abwasserbeseitigung ist die Energieoptimierung von Abwasseranlagen allerdings nur durch eine systematische Vorgehensweise und mit umfangreichem Fachwissen möglich.

Mit den im Arbeitsblatt vorgestellten Ansätzen kann die Energieeffizienz von Pumpwerken in der Abwasserableitung analog zur Effizienz von Pumpwerken in Kläranlagen beurteilt werden. Für Regenwasser- und Mischwasserbehandlungsanlagen (z. B. Retentionsbodenfilter) existieren derzeit keine ausreichend systematisch erhobenen Betriebserfahrungen. Dies gilt auch für Druckluftspülung, pneumatische Förderung, Vakuumentwässerung und Druckleitungsnetze.

(ID:43799142)