Worldwide China Indien

Start-ups auf der Achema

Unternehmern winken 10.000 Euro beim Achema-Gründerpreis

| Redakteur: Tobias Hüser

Die Veranstalter des ACHEMA-Gründerpreises 2018 sind mit den eingereichten Business-Plänen sehr zufrieden.
Die Veranstalter des ACHEMA-Gründerpreises 2018 sind mit den eingereichten Business-Plänen sehr zufrieden. (Bild: gemeinfrei / CC0)

21 potenzielle Unternehmer und Start-up-Gründer haben zum Stichtag ihre Businesspläne für den Achema-Gründerpreis eingereicht. Das Spektrum reicht von analytischen Verfahren für Produktion und Medizin über Rohstoffrückgewinnung aus Klärschlamm oder Solarzellen bis zu digitalen Lösungen für die Prozessindustrie. Der Preis wird am 11. Juni 2018 im Rahmen der Eröffnungssitzung der Achema vergeben.

Frankfurt am Main – Im Rahmen des Wettbewerbs konnten junge Entrepreneure Businesspläne aus allen Bereichen der chemischen Technik, Verfahrenstechnik und Biotechnologie einreichen. Eine hochrangig besetzte Expertenjury wird im Februar aus den Einreichungen die zehn Finalisten auswählen, die sich im Rahmen der Achema am Gründerpreisstand präsentieren können. Die drei Gesamtsieger werden bei der Achema-Eröffnung bekanntgegeben. Sie erhalten jeweils ein Preisgeld von 10.000 Euro.

„Wir sind mit der Resonanz außerordentlich zufrieden. Der Preis trägt dazu bei, Gründer zu motivieren und die Stakeholder besser zu vernetzen“, sagt Michael Brandkamp, Geschäftsführer des High-Tech Gründerfonds.

Special zur Achema 2018 Ob Branchennews, innovative Produkte, Bildergalerien oder auch exklusive Videointerviews. Sichern auch Sie sich diesen Informationsvorsprung und schauen Sie auf unserer Landingpage zur Achema 2018 vorbei. Es lohnt sich!

Der Achema-Gründerpreis wird 2018 zum zweiten Mal vergeben. Träger des Wettbewerbs sind die Dechema, die Business Angels Frankfurt Rhein Main sowie der High-Tech Gründerfonds. Als Premiumpartner sind Accenture, Merck und Evonik dabei. Clariant und Hogan Lovell’s fördern den Preis als Partner. Unterstützt wird der Gründerpreis zudem von der Gesellschaft Deutscher Chemiker, dem Verein Deutscher Ingenieure, dem Verband der Chemischen Industrie und der Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen sowie dem Business Angels Netzwerk Deutschland, Exist und dem Wettbewerb Go-Bio.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45117444 / Achema 2018)