Suchen

Novellierte Gesetzeslage Unternehmensinitiative fordert mehr Engagement für Energieeffizienz in der Industrie

| Redakteur: MA Alexander Stark

Die Deutsche Unternehmensinitiative Energieeffizienz e. V. (Deneff) drängt auf eine schnelle Umsetzung des novellierten Energiedienstleistungsgesetzes in den Unternehmen. Das Gesetz schaffe die lang ersehnte Klarheit darüber, welche konkreten neuen Anforderungen auf die Unternehmen zukommen, so der Verband.

Firmen zum Thema

Die Deutsche Unternehmensinitiative Energieeffizienz e. V. begrüßte die Novellierung des Energiedienstleistungsgesetztes.
Die Deutsche Unternehmensinitiative Energieeffizienz e. V. begrüßte die Novellierung des Energiedienstleistungsgesetztes.
(Bild: gemeinfrei / Pixabay )

Berlin – In der vergangenen Woche hat der Bundestag die Novelle des Energiedienstleistungsgesetzes (EDL-G) verabschiedet. Das seit Ende 2015 geltende Gesetz verpflichtet große Unternehmen, sich alle vier Jahre über ein Energieaudit einen Überblick über ihre Energieverbräuche zu verschaffen. Viele der betroffenen Unternehmen müssen also noch dieses Jahr ein solches Audit wiederholt durchführen. Die Deutsche Unternehmensinitiative Energieeffizienz e. V. forderte nun mehr Engagement bei der Umsetzung in der Industrie.

Der Bundestag hatte außerdem beschlossen, für Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen (KWK) zwischen einem und zehn Megawatt Leistung eine Begünstigung von der EEG-Umlage wieder zu ermöglichen. Viele Industrieunternehmen waren von dem Wegfall seit Anfang 2018 betroffen, was dazu führte, dass Investitionen in geplante Anlagen zurückgestellt wurden oder neu gebaute unwirtschaftlich wurden.

Event-Tipp der Redaktion Die von PROCESS mitorganisierte VIK Jahrestagung unter dem Motto „Industrie & Klimaschutz – Nicht auf das Ob, sondern das Wie kommt es an!“ am 23. Oktober 2019 in Berlin ist das Spitzentreffen der industriellen und gewerblichen Energiewirtschaft und der energieintensiven Branchen. Welche Themen bei der letzten VIK Jahrestagung diskutiert wurden, lesen Sie in unserem Beitrag „Klimaschutz vs. Wettbewerbsfähigkeit – Wie können energieintensive Unternehmen den Wandel gestalten? “.

Laut Deneff-Vorstand Christian Noll steht der Industriesektor für das Erreichen der Klimaziele vor einer großen Herausforderung. Bisher seien die bestehenden Effizienzpotenziale von der Politik jedoch sträflich vernachlässigt worden. Sein Verband Die begrüßte deshalb, dass mit der Novelle des EDL-G die Auditberichte zukünftig Auskunft über die Wirtschaftlichkeit der vorgeschlagenen Effizienzinvestitionen geben. Dies erleichtere den Unternehmen die Entscheidung und hilft so, bestehende Effizienzpotenziale zu heben.

(ID:46005287)