Logo
26.07.2019

Artikel

Warum Kraftsport auf Kosten der Ausdauer geht

Wer im Fitnessstudio die Gewichte stemmt, baut Muskelmasse auf. Doch dies hat einen Preis, der jenseits der Trainingsgebühr liegt: Krafttraining geht auf Kosten der Ausdauermuskulatur. Daran hat ein Botenstoff Mitschuld, dessen Rolle im Muskel nun Forscher der Universität Basel n...

lesen
Logo
13.06.2019

Artikel

Feinmotorik: Greifen als Work out für das Gehirn?

Greifen ist eine Fähigkeit, die trainiert und verbessert werden kann – auch im Erwachsenenalter. Schon der morgendliche Griff zur Kaffeetasse setzt höchste feinmotorische Präzision voraus. Warum es gut für unser Gehirn ist, diese zu trainieren, haben Wissenschaftler nun anhand ei...

lesen
Logo
10.05.2019

Artikel

Besondere Sicht: Tiefseefisch investiert massiv in Gene

In der Tiefsee leben Wirbeltiere in nahezu völliger Dunkelheit. Dennoch müssen auch sie sich natürlich orientieren und nicht zuletzt ihre Beute ausfindig machen. Eine bislang nicht bekannte Form des Sehens bei Tiefseefischen haben nun Baseler Forscher entdeckt. Dazu investieren d...

lesen
Logo
09.10.2018

Artikel

Hustenmittel: Teuer – und wirkungslos?

Von Reizhusten Geplagte finden in Apotheken ein breites Sortiment an z.T. frei verkäuflichen Hustenmitteln und greifen in der Hoffnung auf Linderung oft tief in die Tasche. Doch nun hat eine Meta-Analyse der Universität Basel und des Universitätsspitals Basel ergeben: Keines der ...

lesen
Logo
06.09.2017

Artikel

Länger leben durch Stress – Protein verlängert das Leben von Hefezellen

Den Prozess des Alterns verstehen und steuern zu können, ist Wunsch vieler Wissenschaftler. Forscher der Universität Basel haben nun herausgefunden, dass das Protein Gcn4 das Leben von Hefezellen verlängert, indem es die Produktion neuer Proteine herunterfährt. Das Verständnis, w...

lesen
Logo
05.10.2016

Artikel

Vielversprechende Wirkung gegen Artemisinin-resistente Malariaparasiten

Der neue Malaria-Wirkstoff ACT-451840 wirkt nicht nur rasch und effizient gegen die gefährlichsten Malariaerreger, er ist auch gegen Erreger wirksam, die bereits gegen die heutige Artemisinin-basierte Standardtherapie resistent sind. Das zeigen neue Studien des mit der Universitä...

lesen
Logo
23.06.2015

Artikel

Neue Erkenntnisse zum Keuchhustenerreger

Seit 2010 ist der Erreger des Keuchhustens weltweit wieder auf dem Vormarsch. Forscher vom Biozentrum der Universität Basel haben nun die Struktur und Funktionsweise eines wichtigen Membranproteins des Keuchhustenerregers untersucht. Dabei entdeckten sie, dass dessen Struktur and...

lesen
Logo
27.05.2015

Artikel

Signale aus Nanobauteilen übertragen

Physiker haben eine innovative Methode entwickelt, die den effizienten Einsatz von Nanobauteilen in elektronische Schaltkreisen ermöglichen könnte. Sie entwickelten dazu eine Anordnung, bei der ein Nanobauteil mit zwei elektrischen Leitern verbunden ist. Diese bewirken eine hoche...

lesen
Logo
05.02.2015

Artikel

Nervenzellen kommunizieren wie Freunde bei Facebook

Neurone im Gehirn sind wie ein soziales Netzwerk miteinander verbunden. Das berichten Forschende vom Biozentrum der Universität Basel. Jede Nervenzelle sei mit einer Vielzahl anderer Nervenzellen verbunden. Ähnlich wie bei Freunden in sozialen Netzwerken wie Facebook bestünden je...

lesen
Logo
26.01.2015

Artikel

Nano-Messbecher erlauben Einblick in die Kondensation von Atomen

Die Kondensation von einzelnen Atomen, also ihren Übergang vom gasförmigen in einen anderen Zustand, abzubilden – dies ist einem internationalen Physikerteam mit einer neuen Methode gelungen. Es konnte erstmals nachverfolgt werden, wie Xenon-Atome in winzigen Messbechern, so gena...

lesen
Logo
12.01.2015

Artikel

Farbwahrnehmungsgen zeigt seltene Wege der Evolution

Wie Tiere die Welt sehen und wie sich ihre Farbwahrnehmung entwickelt hat, stellt Biologen von jeher vor Rätsel. Mit der Entdeckung eines neuen visuellen Gens zeigen nun Basler Forscher, dass die Gene für die Farbwahrnehmung bei Fischen einen seltenen Weg der Evolution gegangen s...

lesen
Logo
18.08.2014

Artikel

Lange Antibiotikatherapien wegen toleranter Bakterien

Antibiotikaresistente Keime, stellen bei der Behandlung von Infektionskrankheiten ein ernstzunehmendes Problem dar. Doch auch ohne Resistenzen können Bakterien die Behandlung mit Antibiotika einige Zeit überleben. Baseler Forscher fanden nun heraus, dass vor allem langsam wachsen...

lesen
Logo
12.08.2014

Artikel

Signalwege in der Leber beeinflussen gesamte Physiologie des Körpers

Das Protein mTOR ist ein zentraler Schalter, der das Wachstum und den Stoffwechsel reguliert. Die Fehlregulierung des mTOR-Signalweges begünstigt die Entstehung von Stoffwechselerkrankungen wie Diabetes, Fettleibigkeit und Krebs. Baseler Wissenschaftler konnten jetzt beschreiben,...

lesen
Logo
15.07.2014

Artikel

Warum senkt Aspirin das Krebsrisiko?

Das Risiko, an Krebs zu erkranken, steigt mit zunehmendem Alter. Aber auch die Faktoren Rauchen und regelmäßige Einnahme von Aspirin wirken sich auf das Krebsrisiko aus – allerdings im gegenteiligen Sinn. Forscher der Universität Basel zeigen nun, dass Aspirin und Rauchen bei Fra...

lesen
Logo
16.06.2014

Artikel

Fettmoleküle helfen T-Zellen im Kampf gegen Leukämie

T-Zellen können einen bisher kaum bekannten Weg nutzen, um Leukämiezellen zu bekämpfen. Sie sind in der Lage, bestimmte Fettbausteine auf der Oberfläche der Krebszellen zu erkennen und können die Tumorzellen durch die Interaktion mit diesen Lipidstrukturen vernichten. Das zeigten...

lesen
Logo
29.04.2014

Artikel

Tarnung von Salmonellen aufdecken

Wissenschaftler am Biozentrum der Universität Basel haben eine Enzymgruppe entdeckt, die eine zentrale Rolle für die Bekämpfung des bakteriellen Krankheitserregers Salmonella in der Zelle spielt. Die sogenannten Interferon-induzierten GTPasen entlarven und zerstören dabei die Tar...

lesen
Logo
17.02.2014

Artikel

Wie Gedächtnis und Schizophrenie zusammenhängen

Viele psychiatrische Erkrankungen werden von Gedächtnisstörungen begleitet. Basler Forschende haben nun ein Netzwerk von Genen gefunden, das grundlegende Eigenschaften von Nervenzellen steuert und für Gedächtnis, Hirnaktivität und Schizophrenie eine Rolle spielt.

lesen
Logo
29.01.2014

Artikel

3D-Struktur gibt Auskunft über Wirkungsweise von Kaliumkanälen

Nervenzellen übertragen Informationen mithilfe von speziell für Kaliumionen durchlässigen Kanälen. Defekte Kaliumkanäle sind für Epilepsie und Depression mitverantwortlich. Die Forscher um Prof. Henning Stahlberg vom Biozentrum der Universität Basel ermittelten nun erstmals die v...

lesen
Logo
17.07.2013

Artikel

Künstliche Organellen zerstören freie Radikale

Forscher der Universität Basel haben künstliche Organellen hergestellt, die den Abbau von giftigen Sauerstoffverbindungen unterstützen können. Dies eröffnet Wege zur Entwicklung neuartiger Medikamente, welche direkt in der Zelle auf pathologische Zustände einwirken.

lesen
Logo
05.07.2013

Artikel

Neuer Weg zur Unterdrückung von Allergien

Allergische Prozesse können unterdrückt werden, indem man Vorläufer der beteiligten Mastzellen bereits in einem frühen Stadium blockiert. Dies berichten Forschende vom Departement für Biomedizin der Universität Basel. In kürzlich publizierten Arbeiten erläutern sie die physiologi...

lesen
Logo
21.02.2013

Artikel

Viren erkennen durch neuartige Nanotech-Methode

Forschende der Universität Basel und der Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW) haben eine Methode entwickelt, um mithilfe eines neuartigen nanotechnologischen Verfahrens Viren zu erkennen. Das Verfahren könnte zur Herstellung von Viren, aber auch zur Diagnostik und Therapie versc...

lesen
Logo
06.02.2013

Artikel

Neuartige Diagnose von Hautkrebs

Das maligne Melanom gilt als die aggressivste Form von Hautkrebs. Bei der Hälfte der Erkrankungen spielt eine spezielle Genmutation eine wichtige Rolle. Da das Leben von Trägern dieser Mutation mit Medikamenten signifikant verlängert werden kann, ist es wichtig, sie zuverlässig z...

lesen
Logo
02.05.2012

Artikel

Nachhaltige Solarzellen aus häufigen Metallen

Nach Fukushima wird die Notwendigkeit von Alternativen zur Kernenergie immer deutlicher. Chemiker der Universität Basel beschreiben nun einen neuen Ansatz zum Bau günstiger und nachhaltiger Farbstoff-Solarzellen auf der Basis von Zink – eines der häufigsten Elemente in der Erdkru...

lesen
Logo
23.01.2012

Artikel

Wie Fic-Proteine ihre potenziell tödliche Enzymaktivität regulieren

Wissenschaftler des Biozentrums der Universität Basel haben einen über die gesamte biologische Evolution konservierten regulatorischen Mechanismus aufgeklärt, der die bisher weitgehend unerforschte Enzymfamilie der Fic-Proteine in einen inaktiven Grundzustand zwingt.

lesen
Logo
20.10.2011

Artikel

Kontrollierte Polymerisation mittels Enzymen aus Meerrettich

Forschenden der Universität Basel ist es gelungen, die katalytische Aktivität eines aus Meerrettich isolierten Enzyms in einer Polymerisationsreaktion unter Atomtransfer nachzuweisen.

lesen
Logo
26.07.2011

Artikel

Neuer Malariaimpfstoff erweist sich als wirksam

Das Schweizerische Tropen- und Public Health-Institut in Basel hat ein Impfstoff entwickelt, der sich bei der Bekämpfung der Malaria bei Kindern als wirksam und gut verträglich erwiesen hat. In einem in Tansania durchgeführten Test schützte der neue Impfstoff die Hälfte der Kinde...

lesen
Logo
15.07.2011

Artikel

Chemische Katalyse: Ohne Wasser geht es nicht

Mittlerweile werde immer mehr naturwissenschaftliche Experimente virtuell am Computer durchgeführt. Wissenschaftler der Universität Basel haben jetzt computergestützt Protonentransferreaktionen in Proteinen simuliert. Die Ergebnisse zeigen, dass bei diesen katalytischen Prozesse ...

lesen
Logo
04.07.2011

Artikel

Neues Frühwarnsystem erkennt drohende Trinkwasserverschmutzung

Stehen Trinkwasserbrunnen in der Nähe von Flüssen, können sie bei Hochwasser verunreinigt werden. Forschende der Universität Basel haben nun zusammen mit der Firma Endress+Hauser eine Technologie entwickelt, mit der eine drohende Verschmutzung frühzeitig erkannt und die Entnahme ...

lesen
Logo
04.07.2011

Artikel

Neues Frühwarnsystem erkennt drohende Trinkwasserverschmutzung

Stehen Trinkwasserbrunnen in der Nähe von Flüssen, können sie bei Hochwasser verunreinigt werden. Forschende der Universität Basel haben nun zusammen mit der Firma Endress+Hauser eine Technologie entwickelt, mit der eine drohende Verschmutzung frühzeitig erkannt und die Entnahme ...

lesen
Logo
21.06.2011

Artikel

Erreger der Schlafkrankheit beherrscht drei verschiedene Schwimmarten

Eine deutsch-schweizerische Forschergruppe konnte zeigen, dass der Erreger der afrikanischen Schlafkrankheit Trypanosoma brucei brucei zu drei verschiedenen Fortbewegungsarten fähig ist, mit denen er sich sehr effizient durch die Blutbahn seiner Opfer bewegt.

lesen
Logo
06.10.2008

Artikel

Licht aus selbstleuchtenden Bauelementen soll Glühbirne ablösen

Forscher der Universität Basel arbeiten an einer Zukunftstechnologie, bei der das Licht in hauchdünnen, selbstleuchtenden Bauelementen entsteht. Mit diesem Ansatz lassen sich beispielsweise Räume großflächig beleuchten oder speziell dünne Bildschirme konstruieren.

lesen