Suchen

Gesponsert

Digitale Massendurchflussregler mit Profinet-Übertragungsprotokoll für beste Performance Ungeahnte Zuverlässigkeit und Präzision für den Prozess

Die Digitalisierung in der Industrie schreitet mit großen Schritten voran. Immer kleinere und leistungsfähigere Geräte finden ihren Einsatz in Prozessen, in denen es darum geht, kritische Faktoren der Messung, der Überwachung und präzisen Steuerung in optimaler Weise zu koordinieren.

Gesponsert von

Die Wahl der richtigen Protokolle beeinflusst die Effizienz und Verlässlichkeit automatisierter Prozesse.
Die Wahl der richtigen Protokolle beeinflusst die Effizienz und Verlässlichkeit automatisierter Prozesse.
(Bild: Brooks Instrument GmbH )

Egal, ob in Pharmazie, Biotechnologie, Petrochemie und Chemie, Halbleiterproduktion und Beschichtungsanlagen oder auch in Forschungsinstituten und Laboratorien: Überall werden Parameter wie Mengen, Betriebsstunden, Fehler, Spannungs- oder Temperaturschwankungen erfasst, und Abläufe sowie kritische Faktoren einer Produktionsanlage aufgezeigt. Brooks Instrument, weltweit führender Anbieter von Präzisions-Fluidmess- und -regeltechnik, präsentiert seine erfolgreiche SLA-Produktserie digitaler Massendurchflussregler jetzt auch mit dem vorteilhaften Übertragungsprotokoll Profinet®.

Eine schnelle Datenübermittlung, die intelligente Auswertung und unmittelbare Steuerung in Echtzeit ermöglichen die Entwicklung optimierter Prozesse und Produkte. Sie bringen letztendlich den entscheidenden Vorsprung bei der Performance der Anlage.

Diagnose und Alarm in Echtzeit

Mit der aktuellen Serie können Anwender die Massendurchflussregler (MFC) noch leichter mit der Speicherprogrammierbaren Steuerung (SPS) vernetzen, sie managen und so von den Vorteilen moderner digitaler Protokolle profitieren.

Die digitalen MFC von Brooks Instrument bieten hunderte von Alarm- und Diagnosefunktionen, ein Web-Interface für die simple Einrichtung und Konfiguration sowie das Management von Prozessdaten in Echtzeit. In das Profinet-Protokoll sind bereits viele Alarm- und Diagnosefunktionen eingebettet. Sie lassen sich schnell und einfach überwachen oder abrufen und führen zu einem erheblich geringeren Aufwand bei Wartung und Instandsetzung.

Das gilt auch für Predictive Maintenance – die vorbeugende Wartung lässt sich dadurch viel präziser planen. Einstellbare Schwellwerte und Alarme weisen den Anwender in kürzester Zeit auf Probleme in der Prozessanlage hin. Dank solcher Warnmeldungen bleiben Prozesssysteme immer auf Kurs. In der Biotechnologie gehört eine regelmäßige Kalibrierung der Geräte in halbjährlichen oder jährlichen Abständen zum Planungsstandard, um die gesetzlichen Anforderungen zu erfüllen. Die Anzeigen „Gerätekalibrierung fällig” und „Geräteüberholung fällig” weisen das Betriebspersonal rechtzeitig auf diese Intervalle hin. Ausfallzeiten der Anlage können dadurch geplant und Verluste minimiert werden.

Hier sind Netzwerk-Allrounder am Werk

Immer geht es um Leistung und Zuverlässigkeit. Für Entscheider und Betreiber sind Genauigkeit, Langzeitstabilität und Robustheit die alles entscheidenden Faktoren. Die SLA-Serie von Brooks Instrument ist auf maximale Performance und optimalen Support ausgelegt. Die Massendurchflussregler besitzen deshalb separate Service-Ports. Über sie können die Werte ausgelesen und Einstellungen geändert werden, ohne das Gerät aus dem laufenden Prozess herauszunehmen.

Anlagenbetreiber benötigen flexibelste Einsatzmöglichkeiten. Diese zeigen sich auch in der Fähigkeit, mehrere Netzwerkprotokolle zu beherrschen. Die SLA-Serie lässt sich problemlos in bestehende Netzwerklandschaften einbinden, ganz gleich ob die Protokolle Ethernet/IP, EtherCAT, Profinet oder Profibus Verwendung finden. Auch die Verbindung zu den gängigen SPS, beispielsweise von Siemens oder Rockwell, erfolgt problemlos, weil sich alles nahtlos dem herrschenden Netzwerkprotokoll anpassen lässt.

Prozesssteuerung mit größter Präzision: Das digitale Protokoll einer Anlage vernetzt Sensoren, Antriebe, Pumpen, Messgeräte, Regler und vieles mehr mit der zentralen Steuerung oder SPS. Die vorhandene Netzwerktopologie muss zum Protokoll passen. Die SLA-Reihe von Brooks Instrument kommt mit dem altbewährten Punkt-zu-Punkt- oder Sternnetz ebenso zurecht, wie mit der komplexen Mesh-Topologie, deren Verkabelung zwar kostenintensiv ist, aber dank der Schnelligkeit und Redundanz beste Performance und höchste Sicherheit bietet. Wer von vornherein die Möglichkeiten des Profinet-Übertragungsprotokolls nutzt, wie sie in der SLA-Produktreihe von Brooks Instrument verwirklicht wurden, verschafft sich mit den Ergebnissen dieser Prozessoptimierung am Ende einen echten Wettbewerbsvorteil.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 6 Bildern

Advertorial - Was ist das?

Über Advertorials bieten wir Unternehmen die Möglichkeit relevante Informationen für unsere Nutzer zu publizieren. Gemeinsam mit dem Unternehmen erarbeiten wir die Inhalte des Advertorials und legen dabei großen Wert auf die thematische Relevanz für unsere Zielgruppe. Die Inhalte des Advertorials spiegeln dabei aber nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.